Hausbrand in Reilingen 

270.000 Sachschaden wegen umgestürzter Kerze

+
270.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Hausbrand, ausgelöst von einer umgestürzten Kerze.

Nun steht die Brandursache fest: Eine umgestürzte Kerze löste den Hausbrand in Reilingen aus, bei dem die Hausbewohnerin leicht verletzt wurde und ein Schaden von 270.000 Euro entstand.

Am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr kam es in einem Einfamilienhaus in der Hauptstraße in Reilingen zu einem verheerenden Hausbrand, wir berichteten

Die 28-jährige Hausbewohnerin befand sich gerade vor der Haustür, als sie, von ihrer Katze alarmiert, bemerkte, dass sich im Inneren ein Brand ausgebreitet hatte.

Ein Kerzenständer mit einer brennenden Kerze war umgestürzt und hatte das Sofa in Flammen gesetzt. Nachdem die Frau vergeblich versucht hatte, den Brand selbst zu löschen, verständigte sie die Feuerwehr.

Mit sieben Fahrzeugen und 40 Mann rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Reilingen und Hockenheim an und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. 

Ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude konnte so verhindert werden, an dem Hals entstand jedoch ein Totalschaden in Höhe von 270.000 Euro.

Die junge Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste mit einem Rettungswagen zur Beobachtung in eine Klinik nach Speyer eingeliefert werden.

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare