Gaffer blockieren Gegenfahrbahn

Nach Lkw-Unfall in Baustelle: Mega-Stau auf A5! 

+
Die Unfallstelle auf der A5 bei Bruchsal

Bruchsal - Ein verletzte Lkw-Fahrer, ein langer Stau und ein demolierter Sattelzug – die Bilanz eines schweren Unfalls auf der A5 am Mittwoch: 

Gegen 14 Uhr ist ein Lkw-Fahrer auf der A5 von Karlsruhe in Richtung Bruchsal unterwegs. Kurz vor der Dauerbaustelle auf der A5 bei Bruchsal übersieht er offenbar das Stauende auf der rechten Fahrspur – es kommt zum Unfall mit einem anderen Sattelzug. Der Lkw-Fahrer kracht auf der A5 frontal in das Heck eines Tankwagens! Glücklicherweise wird der vordere Gefahrgut-Lkw bei dem Unfall auf der A5 nicht so stark beschädigt, das seine Ladung austritt.

Oft gelesen: Horror-Unfall auf A5: Bild des Schreckens – 25-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Unfall auf A5: Kilometerlanger Stau in der Nähe von Bruchsal!

Der Fahrer des auffahrenden Lkw wird bei dem Unfall auf der A5 an den Händen verletzt und muss vom Rettungsdienst behandelt werden. Sein Führerhaus wird völlig zerstört. Die Polizei ist mit mehreren Streifenbesatzungen auf der A5 im Einsatz. Nach dem Unfall staut sich der Verkehr auf der A5 mehrere Kilometer zurück – bis zu 14 Kilometer lang zieht sich der Stau in Fahrtrichtung Norden. 

Nur wenige Tage später kracht es schon wieder auf der A5. Bei diesem Unfall gehen die beteiligten Fahrzeuge in Flammen auf und es steigt eine pechschwarze Rauchwolke über die Autobahn

Oft gelesen: Wildpinkler verunglückt in Baustelle – Feuerwehr startet aufwändige Rettungsaktion

Stau auf der A5 nach Lkw-Unfall: Gaffer blockieren Gegenfahrbahn! 

Nach dem Unfall auf der A5 wird eine Spezialfirma mit den Bergungsarbeiten der beiden demolierten Lkw beauftragt. Autofahrer müssen allerdings noch eine Weile mit massiven Verkehrsbehinderungen auf der A5 rechnen – auch auf der Gegenfahrbahn. Denn Gaffer und Schaulustige sorgen auch in Richtung Süden für Stau. Nichts Neues für die Einsatzkräfte: Bei einem Lkw-Brand auf der A6 wurde vor wenigen Tagen sogar jeder 10. Autofahrer zum Gaffer!

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare