Zwei Crashs bei Bruchsal

Stau Chaos! 24 Tonnen Dosentomaten landen nach Unfall auf der A5

Bruchsal -  Schon wieder hat es in einer A5-Baustelle gekracht! Diesmal sind drei Lkw beteiligt – der Stau zieht sich kilometerweit:

  • Nach einem Lkw-Unfall auf der A5 bei Bruchsal kracht es wenige Stunden später erneut.
  • Die A5 ist aktuell voll gesperrt.
  • Auch an dem zweiten Unfall sind drei Lkw beteiligt.
  • Stau-Chaos in beide Richtungen

Update von 19:57 Uhr: Mittlerweile hat sich die Situation auf der A5 wieder etwas normalisiert; die Staulänge beträgt nur noch 2 Kilometer. Autofahrer haben einen Zeitverlust von 10 Minuten. 

Update von 13:40 Uhr: Nach dem zweiten Lkw-Unfall auf der A5 bei Bruchsal sind 28 Kräfte der Feuerwehr mit den Bergungsmaßnahmen auf der Autobahn beschäftigt. Jetzt wird auch das Ausmaß des Lkw-Unfalls klar: Bei dem Crash zwischen drei Lkw sind nicht nur mehrere Liter Diesel auf die Autobahn gelaufen – sondern auch 24 Tonnen Dosentomaten auf der A5 gelandet! Der betroffene Sattelzug ist so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden muss. 

Nach Einschätzung der Polizei werden sich die Bergungsmaßnahmen auf der A5 noch bis mindestens 16 Uhr hinziehen. Zwischenzeitlich kam es zu einem Stau von bis zu 25 Kilometern.

A5/Bruchsal: Zwei Lkw-Unfälle in Richtung Karlsruhe – Mega-Chaos auf der Autobahn

Update 12:55 Uhr: Noch ist nach den schweren Lkw-Unfällen auf der A5 bei Bruchsal kein Ende des Staus in Sicht. Autofahrer, die noch nicht in der Vollsperrung stehen, werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren und die empfohlene Umleitung (U45, Ausleitung über Tank- und Rastanlage Bruchsal-Ost) zu nehmen. 

Wie die Polizei mitteilt, wurden bei dem 1. Lkw-Unfall am Mittwochmorgen um 7:35 Uhr zwei Lkw-Fahrer leicht verletzt. Zwei der drei beteiligten Lkw müssen nach dem Crash abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt. 

A5/Bruchsal: Nächster Lkw-Unfall – Vollsperrung und 25 Kilometer Stau!

Update 12 Uhr: Das Chaos auf der A5 ist perfekt: Nur wenige Stunden nach dem ersten Lkw-Unfall bei Bruchsal hat es gegen 11:30 Uhr erneut auf der Strecke gekracht! Wieder sind drei Lkw an dem Unfall in Richtung Karlsruhe beteiligt. Die A5 in Höhe Bruchsal ist aktuell voll gesperrt. Der Verkehr auf der A5 staut sich in beide Richtungen auf mehreren Kilometern. Der Schaden nach den Unfällen auf der A5 ist enorm – die Aufräumarbeiten dürften noch länger andauern. 

Update von 10:17 Uhr: Mittlerweile zieht sich der Stau auf der A5 in Richtung Karlsruhe auf 12 Kilometer Länge. Autofahrer müssen sich auf eine Verzögerung von mindestens einer Stunde einstellen. Mittlerweile ist auch bekannt, dass bei dem Lkw-Unfall Farbe auf die Autobahn gelaufen ist. Die Reinigungsarbeiten dauern an.

Auf der Autobahn kommt es immer wieder zu Unfällen: So ereignet sich ein schwerer Crash zwischen vier Fahrzeugen auf der A5, bei dem mehrere Menschen schwer verletzt werden. Drei Hubschrauber sind im Einsatz.

A5/Bruchsal: Schwerer Lkw-Unfall Richtung Karlsruhe – Autobahn gesperrt

Erstmeldung von 9:20 Uhr: Ein schwerer Unfall auf der A5 zwischen Bruchsal und Kronau fordert am Mittwochmorgen mindestens einen verletzten Lkw-Fahrer und einen hohen Sachschaden. Ausgerechnet im Berufsverkehr auf der A5 in Richtung Karlsruhe geht am Mittwochmorgen (5. Februar) nichts mehr! Nach ersten Informationen sind kurz nach der Auffahrt Kronau in Höhe Bruchsal gegen 8 Uhr insgesamt drei Lkw ineinander gekracht. 

Die Unfallstelle auf der A5 bei Bruchsal

Wenige Stunden später kommt es auf der A6 bei Heilbronn zu einem dramatischen Unfall, bei dem für einen Lkw-Fahrer jede Hilfe zu spät kommt. Er kracht in einem Stau-Ende ungebremst in einen Sattelzug und stirbt noch an der Unfallstelle. Nur einen Tag spielt sich auf der A6 bei Heilbronn wieder ein Unfall-Drama ab: Durch einen Lkw-Crash sterben zwei Menschen.  

A5/Bruchsal: Lkw-Unfall löst Mega-Stau im Berufsverkehr aus

Grund für den Unfall auf der A5 war offenbar die Sperrung des rechten Fahrstreifen bei Bruchsal. Diese wurde nötig, weil sich durch den Starkregen die Fahrbahnmarkierung gelöst hatte. Ein Lkw-Fahrer hat wohl den Stau daraus resultierenden übersehen und ist in weitere Sattelzüge gekracht. 

Erst vor wenigen Tagen war es auf der A5 in der Gegenrichtung zu einem ähnlichen Unfall zwischen mehreren Lkw gekommen. Auch hier mussten Autofahrer stundenlang im Stau stehen, nachdem ein Sattelzug fast ungebremst in ein Stau-Ende gekracht war.  

A5/Bruchsal: Stau nach Lkw-Unfall Richtung Karlsruhe – Bergung dauert an

Bei dem Unfall auf der A5 bei Bruchsal wird mindestens ein Lkw-Fahrer verletzt. Aus einem der Unfallwracks laufen Betriebsstoffe aus, die Fahrbahn muss gereinigt werden. Die Polizei hat bereits mit der Unfallaufnahme auf der A5 begonnen. Die Bergungsarbeiten dürften sich jedoch noch mehrere Stunden hinziehen. Autofahrer müssen sich hier auf einen Stau von mindestens 7 Kilometer Länge einstellen. 

Gleich 6 Lkw waren erst vor zwei Wochen an einem schweren Unfall auf der A5 am Walldorfer Kreuz beteiligt. In diesem Fall hatten die Helfer große Probleme, an die Unfallstelle zu gelangen – mehrere Autofahrer weigerten sich, eine Rettungsgasse zu bilden. Wegen der vielen schweren Lkw-Crashs auf dieser Strecke wurde Ende 2019 auf der A5 um das Walldorfer Kreuz ein Tempolimit eingeführt, das die Zahl der Unfälle verringern soll. 

Mitten während der Fahrt bricht in einem Smart ein Feuer aus. Die beiden Insassen können sich auf der A5 aus dem Wagen retten. Kurz darauf steht das Auto lichterloh in Flammen. Durch die Löscharbeiten gibt es einen langen Stau. Mit enormen Umleitungen und Sperrungen ist demnächst auf der A5 bei St. Leon-Rot zur rechnen.

kab

Rubriklistenbild: © Julian Buchner / Einsatz-Report24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare