1. Heidelberg24
  2. Region

Horror-Crash auf der A5 bei Bruchsal: Auto überschlägt sich – Fahrer (24) tot

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

A5/Forst/Bruchsal - Ein 24-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntag verstorben. Die Strecke musste zeitweise gesperrt werden. Der Verkehr wird daraufhin vorbeigeleitet:

Horror-Crash auf der A5 bei Bruchsal! Wie die Polizei in einer Mitteilung bekannt gibt, sollen am Sonntag (6. November) gegen 3 Uhr zwei Autos auf der A5 zwischen dem Rasthof Bruchsal und der Anschlussstelle Kronau kollidiert sein. Bei der Kollision kam einer der Fahrer ums Leben.

Horror-Crash auf der A5 bei Bruchsal: 24-Jähriger verstirbt noch am Unfallort

Wie die Polizei berichtet, soll der 18-Jährige den linken oder mittleren Fahrstreifen befahren haben und aus bislang ungeklärter Ursache mit dem 24-Jährigen, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, kollidiert sein. „Durch den Aufprall wurde der Toyota in die Leitplanke abgewiesen und überschlug sich“, heißt es.

Der 24-jährige Fahrer wurde laut Angaben der Polizei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. „Er verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen“, so die Beamten. Der Hyundai-Fahrer soll sich ebenfalls überschlagen haben, „er wurde leicht verletzt“, heißt es.

Horror-Crash auf der A5 bei Bruchsal
Horror-Crash auf der A5 bei Bruchsal © Waldemar Gress/Einsatz-Report24

Nach Horror-Crash auf der A5: Verkehr zeitweise gesperrt – Ermittlungen laufen

Wie die Polizei weiter berichtet, musste die Autobahn in Richtung Frankfurt bis 8:30 Uhr voll gesperrt werden. „Derzeit wird der Verkehr auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet“, heißt es noch in der Meldung vom Morgen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Laut Angaben der Beamten soll ein Sachschaden von insgesamt etwa 60.000 Euro entstanden sein. „Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Karlsruhe hat die Ermittlungen aufgenommen“, so die Polizei. Erst kürzlich kam es auf der A659 zu einem schlimmen Sportwagen-Crash: Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. (fas/pol)

Auch interessant

Kommentare