15 Kilometer Stau

Auf A5: Lkw kracht in Stauende – und löst so Verkehrschaos aus

+
Ein Unfall auf der A5 sorgt in Richtung Heidelberg für einen langen Stau.

A5/Heidelberg: Am Dienstagnachmittag müssen Autofahrer Geduld mitbringen, denn auf der A5 in Richtung Heidelberg staut sich der Verkehr nach einem Unfall auf bis zu 15 Kilometern. Der Grund:

  • Lkw-Fahrer übersieht Stauende auf A5 bei Kronau.
  • Beim Ausweichen kracht Lkw noch in einen Seat, der mit einem Kind und einem Mann besetzt ist.  
  • Stau auf A5 zwischen Karlsruhe-Nord und Kreuz Walldorf in Richtung Heidelberg.

Ein Lkw-Unfall auf der A5 sorgt aktuell für erhebliche Verkehrsbehinderungen und mehr als 15 Kilometer Stau in Richtung Heidelberg. Gegen 12:30 übersieht ein Lkw-Fahrer offenbar ein Stauende, versucht auszuweichen und rammt dabei seitlich den Auflieger. Beim Ausweichversuch auf dem linken Fahrstreifen, kollidiert der Lkw noch mit einem daneben fahrenden Seat, der mit einem Mann und einem Kind besetzt ist. Da sich der Unfall auf der A5 im Baustellenbereich ereignet, ist die Richtungsfahrbahn Nord zunächst blockiert

Oft gelesen: Heidelberg: Raser fährt in Einkaufszentrum – Fußgängerin (29) schwer verletzt

Aktuell läuft die Unfallaufnahme. Verletzt wird bei dem Unfall niemand. Zwischen Karlsruhe-Nord und Kreuz Walldorf staut sich der Verkehr auf 15 Kilometern

Einen Tag später ereignet sich in der Baustelle in entgegengesetzter Fahrtrichtung der A5 auch ein Unfall, bei dem mindestens zwei Fahrzeuge beschädigt werden. Im Anschluss bildet sich ein zehn Kilometer langer Stau.  

2017 sind laut Innenministerium Baden-Württemberg 227 Unfälle auf der A5 (Schwetzingen-Kronau in beide Richtungen) passiert. Und die Statistik zeigt: Die Zahlen steigen. Immer wieder kommt es zu Stau und damit verbunden Auffahrunfällen. So auch Ende August auf der A5 bei Bruchsal. Der Fahrer eines Kleintransporters bemerkt zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm ins Stocken gerät.

pri/kp

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare