Tödlicher Unfall bei Rastatt

Raser-Crash auf A5: Beifahrer tot – Fahrer in Lebensgefahr

+
Tragischer Unfall auf der A5: Beifahrer tot, Fahrer in Lebensgefahr.

Rastatt - Bei einem Horror-Unfall stirbt ein Mann auf der A5. Der Fahrer des Unfallwagens schwebt in Lebensgefahr. Doch wie ist es zu dem tragischen Crash gekommen?

  • Tödlicher Unfall auf A5
  • Beifahrer tot, Fahrer in Lebensgefahr
  • Auf der A5 bietet sich den Rettungskräften ein Trümmerfeld
  • Laut Polizei ist der Peugeot zu schnell gefahren

Update 11:26 Uhr: Die Vollsperrung nach dem Unfall auf der A5 bei Rastatt ist aufgehoben. Nachdem der Peugeot in das Brückengeländer gekracht ist, sind noch weitere vier Fahrzeuge über die zerstreuten Wrackteile, die auf der A5 verteilt lagen, gefahren und dadurch beschädigt worden. Der Schaden wird auf circa 30.000 Euro geschätzt.

A5/Rastatt: Mann stirbt bei Horror-Unfall auf Autobahn

Erstmeldung vom 31. August, 10:50 Uhr: Am Samstagmorgen (31. August) kommt es auf der A5 bei Rastatt gegen 5:50 Uhr zu einer Tragödie: Ein Mann stirbt bei einem schweren Unfall, ein weiterer Autofahrer wird lebensgefährlich verletzt! Die A5 ist aktuell (10:50 Uhr) zwischen den Ausfahrten Rastatt-Süd und Rastatt-Nord voll gesperrt.

Oft gelesen: Todes-Raser von Stuttgart wegen Mordes vor Gericht – Tatwaffe: 550 PS-Jaguar

A5/Rastatt: Tragischer Unfall – Beifahrer tot

Bei dem Unfallauto handelt es sich um einen Peugeot mit französischen Kennzeichen. Das Auto ist laut Polizei gegen ein Brückengeländer auf der A5 gekracht. Zuvor soll der Fahrer laut Polizei Rastatt mit hohem Tempo auf dem linken Streifen gerast sein. Offenbar wird ihm genau das zum Verhängnis: Der Fahrer verliert die Kontrolle über das Auto. 

Tragischer Crash auf A5: Peugeot rast gegen Brücke – Beifahrer sofort tot

Für den Beifahrer kommt jede Hilfe zu spät: Er stirbt noch an der Unfallstelle. Der Fahrer wird lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Klinik eingeliefert.

Auch interessant: Chaos auf A5: Lkw kippt nach Crash um – und muss dort „übernachten“

A5/Rastatt: Vollsperrung nach tödlichem Unfall

Die Einsatzkräfte sind vor Ort. Der Verkehr auf der A5 wird an der Anschlussstelle Rastatt-Süd umgeleitet. Laut der Webseite „verkehrsinformationen.de“ staut sich der Verkehr zwischen Baden-Baden und Rastatt-Süd auf etwa vier Kilometer zurück.

In der Nähe des Unglücksorts kommt es am Freitag (6. September) zu einer Vollsperrung, nachdem ein Laster einen Fahrbahnteiler touchiert und dabei der Anhänger abreißt. Der Anhänger bleibt quer auf der Fahrbahn liegen. Die A5 muss voll gesperrt werden. Es kommt zu einem kilometerlangen Stau.

In der Nähe von Marxzell bei Karlsruhe kracht ein VW Golf am Donnerstag (5. September) gegen einen Baum. Der Fahrer (76) schwebt nach dem Unfall in Lebensgefahr. 

jab/er24/pol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare