Vollsperrung aufgehoben

Unfall auf A5: Sprinter kracht in Lkw – Gaffer verursachen Stau

Ein schwerer Unfall ereignet sich auf der A5.
+
Ein schwerer Unfall ereignet sich auf der A5.

Walldorf - Am Mittwochmorgen ereignet sich auf der A5 ein schwerer Unfall. Der Verursacher wird dabei schwer verletzt. Was bislang bekannt ist:

Update vom 21. Oktober, 10 Uhr: Die wegen eines schweren Unfalls voll gesperrte A5 ist seit 9:30 Uhr wieder freigegeben. Die Unfallaufnahme sowie die Reinigung der Fahrbahn sind beendet. Der Sprinter, der Essen für die Kantinen mehrerer Karlsruher Schulen geladen hat, sowie der Lkw sind abgeschleppt worden. Der Gesamtschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

A5: Schwerer Lkw-Unfall am Walldorfer Kreuz – Verursacher schwer verletzt

Update vom 21. Oktober, 8:52 Uhr: Gegen 7 Uhr fährt auf der A5 in Höhe des Walldorfer Kreuzes ein 3,5-Tonner auf einen auf der rechten Spur im Stau stehenden Sattelzug auf. Warum der Sprinterfahrer den Lkw nicht bemerkt hat, ist unklar. Der Unfallverursacher wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt, kann aber von den Einsatzkräften befreit werden. Mit schweren Verletzungen wird er mit dem Krankenwagen in eine Klinik in Heidelberg gebracht. Der Lkw-Fahrer bleibt unverletzt.

Der Sprinterfahrer hatte Essenboxen für eine Kindertagesstätte geladen, die nun auf der Fahrbahn verteilt sind. Die A5 in Richtung Karlsruhe ist nach wie vor voll gesperrt. Es bildet sich ein Stau von etwa acht Kilometern Länge. Wegen Gaffern bildet sich auch auf der Gegenfahrbahn ein kilometerlanger Stau.

A5: Schwerer Unfall mit Lkw und Transporter – Vollsperrung Richtung Karlsruhe

Erstmeldung vom 21. Oktober, 7:44 Uhr: Am Mittwochmorgen (21. Oktober) ereignet sich gegen 7 Uhr ein schwerer Unfall auf der A5 bei Walldorf. Wie das Polizeipräsidium Mannheim in einer Mitteilung berichtet, sind ein Transporter und ein Lkw bei dem Auffahrunfall beteiligt. Eine Person ist in einem Fahrzeug eingeklemmt. Weitere Infomationen über Verletzte oder den Sachschaden liegen noch nicht vor.

Die A5 ist am Walldorfer Kreuz in Richtung Karlsruhe voll gesperrt. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist unklar. Es ist mit einem langen Stau im Berufsverkehr zu rechnen. Autofahrer müssen eine Rettungsgasse für die Einsatzkräfte bilden. Wer sich in der Region auskennt, sollte die Autobahn am besten weiträumig umfahren. Weitere Informationen folgen. pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare