1. Heidelberg24
  2. Region

A5 bei St. Leon-Rot: Zwei Unfälle mit 5 Verletzten – kilometerlanger Stau

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

St. Leon-Rot - Nach einem schweren Crash und einem leichteren Folgeunfall kommt es auf der A5 zu massiven Verkehrsbehinderungen. Ein Fahrstreifen ist Richtung Norden gesperrt:

Gleich zwei Unfälle sorgen am Samstagmittag (13. August) auf der A5 für massive Verkehrsbehinderungen. Beim ersten Crash gegen 11:40 Uhr hat sich bei St. Leon-Rot (Baden-Württemberg) in Fahrtrichtung Frankfurt ein Auffahrunfall ereignet. Laut ersten Informationen von der Unglücksstelle ist ein Mercedes Vito mit einem Seat Ibiza zusammen gestoßen.

Der schwere Unfall auf der A5 bei St. Leon-Rot (Baden-Württemberg) verursachte lange Staus.
Der schwere Unfall auf der A5 bei St. Leon-Rot (Baden-Württemberg) verursachte lange Staus. © HEIDELBERG24/PR-Video/Marco Priebe

A5 bei St. Leon-Rot: Nach 1. Crash noch ein Auffahrunfall am Stauende

Aufgrund dieses Unfalles hat sich ein Rückstau gebildet. Und bereits kurze Zeit später ist genau dort ein Skoda auf einen Ford gekracht, weil das Stauende übersehen oder aber zu spät erkannt worden ist. Beim ersten der beiden Unfälle soll es fünf Leichtverletzte geben, die dennoch vorsorglich zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden sind.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Der rechte Fahrstreifen der A5 ist in Richtung Norden gesperrt. Es kommt aktuell zu einem Rückstau von rund fünf Kilometer. Es wird nachberichtet. Erst wenige Tage zuvor ist ebenfalls auf der vielbefahrenen A5 ein schwerer Unfall mit fünf Fahrzeugen passiert – drei Menschen sind hierbei verletzt worden. (pri/pek)

Auch interessant

Kommentare