16 Kilometer Stau

Vollsperrung nach Unfall auf A5: Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Kronau/St. Leon-Rot - Am Mittwoch kommt es zu einem schweren Unfall im Baustellenbereich auf der A5. Ein Pkw wird zwischen zwei Lkw massiv eingeklemmt.

  • Am Mittwoch kommt es auf der A5 zu einem schweren Unfall.
  • In Fahrtrichtung Heidelberg, zwischen Kronau und St. Leon Rot, wird ein Auto zwischen zwei Lkw eingeklemmt.
  • Die A5 wird voll gesperrt und der Vekehr staut sich in beide Fahrtrichtungen.

Update vom 1. Juli, 15:32 Uhr: Wie die Polizei berichtet, hat sich der Verkehr auf der A5 auf 16 Kilometern Länge gestaut. Beide Fahrtrichtungen mussten voll gesperrt werden, damit die beiden Rettungshubschrauber landen konnten. Die Vollsperrung in südlicher Fahrtrichtung (von Heidelberg in Richtung Karlsruhe) wurde gegen 13:30 Uhr, nach 90 Minuten, wieder aufgehoben.

In die entgegengesetzte Fahrtrichtung – gen Frankfurt – wurde der Verkehr über den Parkplatz Lußhardt umgeleitet. Die Polizei rechnet damit, dass die Sperrung noch „bis in die späten Nachmittagstunden andauern" wird. Daher sollten Autofahrer etwas mehr Zeit bei ihrer Reise einplanen.

Knapp drei Stunden nach dem Unfall auf der A5 ist auch mehr über den Hergang bekannt geworden. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um einen 51-jährigen Lkw-Fahrer, der mit seinem 12-Tonner auf einen Opel krachte. Dieser hatte wegen eines Rückstaus gebremst. Im Opel waren zum Unfallzeitpunkt zwei Personen, die beide schwer verletzt wurden und mit den Rettungshubschraubern in verschiedene Kliniken geflogen wurden. Auch der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

A5: Auto wird zwischen Lkw gequetscht – Vollsperrung nach schwerem Unfall

Am Mittwochmittag (1. Juli) spielen sich dramatische Bilder auf der A5 ab. Zwischen den Anschlussstellen Kronau und St. Leon Rot fährt gegen 12:10 Uhr ein Autofahrer nichts ahnend in den Baustellenbereich ein. Wie jeden Tag staut sich hier der Verkehr etwas, da die anderen Verkehrsteilnehmer für die Baustelle abbremsen müssen.

Auch der Autofahrer bremst sein Fahrzeug ab, als er plötzlich von hinten erfasst wird und quer über die Autobahn geschoben wird. Der erste Erkenntnisstand der Polizei deutet darauf hin, dass ein Lkw auf das vorausfahrende Auto geprallt ist und diesen in einen vor ihm befindlichen Lkw geschoben hat. Die Rettungskräfte auf der A5 sind noch mitten im Einsatz und die Autobahn ist in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Fotos: Vollsperrung nach Unfall auf A5: Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf A5. Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt
Schwerer Unfall auf A5. Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt
Schwerer Unfall auf A5. Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt
Schwerer Unfall auf A5. Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt
Fotos: Vollsperrung nach Unfall auf A5: Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

A5: Dramatischer Unfall im Baustellenbereich bei Kronau – Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt

Bei dem Unfall auf der A5 werden nach Angaben der Polizei zwei Personen verletzt. Wie der gesundheitliche Zustand der beiden Verletzten derzeitig ist, kann die Polizei nicht bestätigen. Für die beiden verletzten Personen wurden zwei Rettungshubschrauber angefordert, weshalb die A5 in beide Fahrtrichtungen gesperrt wurde, wie HEIDELBERG24* berichtet.

Laut Polizei, kommt es zu „erheblichen Rückstaus" in beide Fahrtrichtungen. Von Karlsruhe in Fahrtrichtung Heidelberg hat sich der Verkehr bereits auf 10 Kilometer gestaut. Vermutlich werden Bergungs- und Aufräumarbeiten noch einige Stunden andauern, also sollten sich Autofahrer auf eine längere Heimfahrt nach ihrem Feierabend einstellen.

A5: Dramatischer Unfall im Baustellenbereich bei Kronau – Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt

Augenzeugen vor Ort berichten den Unfallhergang wie folgt: Im Baustellenbereich der A5 zwischen Kronau und dem Walldorfer Kreuz kommt der Verkehr ins Stocken. Ein Pkw-Fahrer bremst ab, doch der dahinter befindliche Lkw bemerkt dies zu spät und fährt dem Pkw-Fahrer voll auf und schob diesen in einen davor stehenden Lkw. Dabei wird der Autofahrer in seinem Wagen eingeklemmt und muss dort von der Feuerwehr befreit werden. Die Unfallstelle befindet sich auf Höhe des Lußhardt Parkplatzes.

Immer wieder kommt es an dieser Stelle der A5 zu schweren – und zum Teil tödlichen – Unfällen. Viele Lkw- und Pkw-Fahrer sehen die annähernde Baustelle viel zu spät und fahren oftmals ungebremst in den stockenden Verkehr. Viele Verletzte werden beklagt und es kommt auch immer wieder zu langen Staus und Verkehrsbehinderungen. (mw)*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © HEIDELBERG24/PR-Video/Priebe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare