Am Rastplatz Kraichgau Süd

Verkehrsbehinderungen nach zwei Lkw-Unfällen auf der A6

Auf der A6 bei Sinsheim kommt es in Höhe der Tankstelle „Kraichgau Süd“ zu einem schweren Unfall zwischen Lastern, bei dem der Fahrer eines Lkw eingeklemmt wird. © HEIDELBERG24/Einsatz-Report24/Julian Buchner
+
Schwerer Lkw-Unfall auf der A6 bei Sinsheim.

A6/Sinsheim - An der Rastanlage Kraichgau Süd kommt es am Donnerstag zu einem schweren Lkw-Unfall. Der Fahrer eines Lasters muss aus der Fahrerkabine befreit werden:

  • Auf der A6 bei Sinsheim kommt es am Donnerstag (20. Februar) zu einem schweren Lkw-Unfall.
  • Zwei Laster krachen bei der Raststätte Kraichgau Süd ineinander. 
  • Ein Lkw-Fahrer wird im Fahrerhaus eingeklemmt.

Update vom 21. Februar: Der schwere Lkw-Unfall auf der A6, bei dem ein Lasterfahrer am Donnerstag in Höhe der Raststätte Kraichgau Süd verletzt wurde, ging wohl relativ glimpflich aus. „Bei dem Unfall mit dem Autotransporter hat sich der Lkw mit Sattelauflieger das Führerhaus teilweise auf- und teilweise abgerissen“, beschreibt Stadtbrandmeister Michael Hess von der Feuerwehr Sinsheim den Unfall. Ein verletzter Lkw-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Während die Feuerwehr die Fahrbahn reinigt, kommt es auf der gegenüberliegende Fahrbahn der A6 in Richtung Mannheim zu einem weiteren Auffahrunfall zweier Lkw. „Glücklicherweise hatte der Tankzug, auf den aufgefahren wurde, nur Nahrungsmittel geladen und der auffahrende Laster nur Papier“, so Hess. Betriebsstoffe wie Öl oder Diesel seien keine ausgeflossen, nur Kühlflüssigkeit, deshalb war der zweite Auffahrunfall schnell abgearbeitet. Trotzdem kommt es aufgrund der Unfälle auf der A6 zu Behinderungen im Berufsverkehr rund um Sinsheim. 

Am 22. Juli ereignet sich auf der A8 ein folgenschwerer Unfall mit drei jungen Menschen. Der Fahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Bei dem Unfall auf der A8 stirbt eine junge Frau, ihr Bruder und der Fahrer werden schwer verletzt. Vermutlich hat zu schnelles Fahren den Crash verursacht.

A6: Brummi-Fahrer bei Crash in Führerhaus eingeklemmt

Grundtext vom 20. Februar: Immer wieder kommt es auf der A6 im Bereich Sinsheim zu schweren Unfällen, oft sind daran auch Lkw beteiligt. So auch am Donnerstagnachmittag (20. Februar): In Höhe der Tank- und Rastanlage Kraichgau Süd will der Fahrer eines Sattelzugs gegen 16 Uhr von der Rastanlage auf die Autobahn in Richtung Heilbronn auffahren. Dabei übersieht er einen neben ihm fahrenden Laster

A6/Sinsheim: Stau nach Lkw-Unfall an Rastanlage Kraichgau Süd

Beide Laster stoßen zusammen. Durch die Wucht der Kollision werden das Führerhaus und das komplette rechte Seite des auf der A6 bei Sinsheim fahrenden Autotransporters stark beschädigt. Das Führerhaus des Unfallverursachers ist so sehr zerstört, dass es der Fahrer eingeklemmt wird. Er kann sich aber eigenständig aus dem Wrack befreien. Leicht verletzt wird der Mann zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Schwerer Lkw-Unfall auf der A6 bei Sinsheim.

Derzeit dauern Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten noch an. Der rechte Fahrstreifen der A6 in Richtung Heilbronn ist ab der Tank- und Rastanlage Kraichgau Süd gesperrt. Der Stau beträgt momentan (17:30 Uhr) aber „nur“ einen Kilometer.

Wenige Kilometer entfernt kommt es auf der A5 am Walldorfer Kreuz zu einem Unfall, an dem mindestens zwei Fahrzeuge beteiligt sind. In der Folge bildet sich ein zehn Kilometer langer Stau.

Bei einem schweren Unfall in Weinheim krachen drei Autos zusammen. Bei dem Crash werden vier Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt. Die Mannheimer Straße ist danach mehrere Stunden lang gesperrt.

Am frühen Samstagmorgen verlässt ein VW eine Raststätte und fährt auf die A6 – als Geisterfahrer. Kurze Zeit später kracht das Auto gegen einen Lkw. Für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät.

Auf der A6 krachen zwei Lkw zusammen. Einer verliert dabei den Inhalt seines Laderaumes. Die Möbel verteilen sich über der Straße, weshalb die Strecke gesperrt werden muss.

pol/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare