1. Heidelberg24
  2. Region

Unfall auf A6: Vier Fahrzeuge ineinander gekracht – zwei Verletzte

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Vier Fahrzeuge sind bei einem Unfall auf der A6 bei Walldorf am 6. März 2022 ineinander gekracht.
Vier Fahrzeuge sind bei einem Unfall auf der A6 bei Walldorf am 6. März 2022 ineinander gekracht. © HEIDELBERG24/PR-Video/R.PRIEBE

Walldorf - Bei einem schweren Unfall auf der A6 mit vier Fahrzeugen sind am Sonntag (6. März) zwei Menschen verletzt worden. Die Polizei nennt Details zur Ursache:

Update vom 7. März, 6:51 Uhr: Ein 56-jähriger hatte kurz vor dem Kreuz Walldorf den vor ihm stockenden Verkehr auf der rechten Fahrspur übersehen. Zunächst fuhr er einem Seat auf, der dadurch auf einen Fiat geschoben wurde und im weiteren Verlauf noch einen VW beschädigt. Eine 26-jährige Mitfahrerin im Seat und eine 22-Jährige im Fiat wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Da auch ein zunächst vorsorglich angeforderter Rettungshubschrauber auf der Autobahn landete, wurden die Fahrbahnen kurzzeitig voll gesperrt. An den Pkw, die alle abgeschleppt werden mussten, entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro.

Unfall auf A6: Vier Fahrzeuge ineinander gekracht – langer Stau bei Walldorf

Erstmeldung vom 6. März, 17:27 Uhr: Heftiger Unfall am Sonntagnachmittag (6. März) auf der A6. Gegen 16:40 Uhr haben mehrere Verkehrsteilnehmer dem Polizei-Notruf alarmiert, um den Crash auf der vielbefahrenen Autobahn in Fahrtrichtung Heilbronn, kurz vor dem Autobahnkreuz Walldorf, zu melden. In den Unfall sind vier Fahrzeuge verwickelt.

Vier Fahrzeuge sind bei einem Unfall auf der A6 bei Walldorf am 6. März 2022 ineinander gekracht.
Vier Fahrzeuge sind bei einem Unfall auf der A6 bei Walldorf am 6. März 2022 ineinander gekracht. © HEIDELBERG24/PR-Video/R.PRIEBE

Über die Unfallursache und Verletzte liegen bislang noch keine Erkenntnisse vor, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt. Durch den Unfall kommt es für den nachfolgenden Verkehr zu Behinderungen. Derzeit sind der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Polizei und Rettungskräfte sind vor Ort im Einsatz. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare