1. Heidelberg24
  2. Region

Lkw auf A6 umgekippt – Autobahn nach stundenlanger Bergung wieder frei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Heilbronn - Ein Sattelzug ist auf der A6 bei Neuenstein umgekippt und hat alle drei Fahrbahnen blockiert. Die Autobahn in Richtung Mannheim blieb stundenlang gesperrt:

Update vom 9. Dezember, 7:01 Uhr: Nach dem spektakulären Lkw-Unfall auf der A6 bei Kupferzell ist die vielbefahrene Autobahn seit dem späten Donnerstagabend gegen 21 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Ein einzelner Fahrstreifen war bereits seit 18:30 Uhr wieder befahrbar. 

A6 noch bis 20 Uhr gesperrt! Mega-Stau wegen umgekippten Lkws

Update vom 8. Dezember, 14:24 Uhr: Neue Details zu dem Unfall auf der A6 bei Kupferzell mit kilometerlangen Staus. Demnach ist der Fahrer (30) gegen 6:30 Uhr zunächst mit seinem Gespann aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Daraufhin lenkt er stark nach links, um dann aufgrund des schlingernden Aufliegers wieder nach rechts zu steuern. Bei diesem Manöver kippt der komplette Sattelzug schließlich um, wie die Polizei Heilbronn mitteilt.

Sofort bildet sich innerhalb kürzester Zeit ein langer Rückstau. Die Bergung des mit 20 Tonnen Holz beladenen Gespanns dauert noch an. Die A6 bleibt voraussichtlich noch bis 18 Uhr voll gesperrt. Entstandener Sachschaden: rund 150.000 Euro.

Mega-Stau auf A6: Sattelzug umgekippt, Autobahn nach Mannheim komplett gesperrt

Erstmeldung vom 8. Dezember, 10:34 Uhr: Nach einem schweren Unfall am frühen Donnerstagmorgen (8. Dezember) auf der A6 bei Neuenstein (Baden-Württemberg) ist die Autobahn in Richtung Mannheim komplett gesperrt. Grund: Der Sattelzug ist auf die Seite gekippt und blockiert alle drei Fahrstreifen nach Norden. Es bilden sich lange Staus.

Holz-Transporter auf A6 bei Neuenstein umgekippt – Autobahn in Richtung Mannheim gesperrt

Der Unfall hat sich am Donnerstagfrüh gegen 6:45 Uhr ereignet, als der mit rund 20 Tonnen Holz beladene Sattelzug aus bislang ungeklärter Ursache zwischen Kupferzell und der Raststätte Hohenlohe Nord umgekippt ist.

Das Führerhaus hat die Leitplanke durchbrochen und liegt in der Böschung eines angrenzenden Waldstücks. Der Hänger liegt quer über alle drei Fahrbahnen. Laut HEIDELBERG24-Informationen von der Unglücksstelle ist der 30-jährige Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Dennoch ist er in ein Krankenhaus eingeliefert worden, wie die Polizei mitteilt.

Der umgekippte Lkw voll mit 20 Tonnen Holz blockiert die A6 bei Neuenstein in Richtung Heilbronn.
Der umgekippte Lkw voll mit 20 Tonnen Holz blockiert die A6 bei Neuenstein in Richtung Heilbronn. © Einsatz-Report24/Julian Buchner

Baden-Württemberg: 13 Kilometer Stau auf A6 nach Unfall mit Sattelzug

Der Verkehr auf der vielbefahrenen Autobahn wird aktuell an der Anschlussstelle Kupferzell ausgeleitet. Trotzdem bilden sich ein bis zu 13 Kilometer langer Stau (Stand 11 Uhr), wie der ADAC warnt. Auch die Umleitungsstrecken seien überlastet. Derzeitiger Zeitverlust mindestens eine Stunde.

Die Bergungsarbeiten werden noch mehrere Stunden andauern. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig bis etwa 14 Uhr zu umfahren. Die Verkehrsexperten empfehlen die U48 als Umleitung. Neben Feuerwehr und Rettungskräften sind auch Spezialfirmen zur Bergung auf der A6 im Einsatz. 

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Erst am Montag (5. Dezember) hat ein Unfall auf der A6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen und dem Viernheimer Dreieck für Verkehrschaos im morgendlichen Berufsverkehr gesorgt. (pek)

Auch interessant

Kommentare