Hubschrauber im Einsatz

Audi-Fahrer übersieht Stau-Ende auf A6: Vater und Tochter (6) verletzt!

+
Die Unfallstelle auf der A6 bei Wiesloch – die Autobahn muss nach einem Unfall zwischen einem Auto und einem Lkw voll gesperrt werden.

Walldorf - Am frühen Sonntagabend kommt es auf der A6 zwischen Wiesloch und Walldorf zu einem Unfall –  die Autobahn muss voll gesperrt werden. Die ersten Informationen:

  • Schwerer Unfall auf der A6 zwischen Wiesloch/Rauenberg und Walldorf
  • Rettungshubschrauber im Einsatz
  • A6 voll gesperrt

Update vom 28. Oktober: Um kurz nach 17 Uhr übersieht ein Audi-Fahrer offenbar das Stauende am Walldorfer Kreuz. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, will er zwischen einem Audi Cabrio und der Leitplanke durchfahren. Allerdings stößt er dabei mit einem Sprinter zusammen, der vor dem Cabrio steht.

Oft gelesen: Unfall auf B3: Straße zwischen Rohrbach und Leimen voll gesperrt!

Alle drei Autos werden stark beschädigt. Der Unfallverursacher sowie seine 6-jährige Tochter, die sich auf dem Beifahrersitz befindet, werden leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus geflogen. 

Kurz nach dem Unfall auf der A6 ereignet sich ein weiterer Vorfall – auch hier wieder mit einem Audi. Dieser fährt zur Unfallstelle und geht danach in Flammen auf. Der Fahrer kann seinen Wagen unverletzt verlassen. 

Der Audi wird durch das Feuer komplett zerstört.

Einen Tag nach dem Unfall am Walldorfer Kreuz auf der A6 ereignet sich zwischen Walldorf und Kronau ein erneuter Crash auf der A5. Dieser sorgt am Montagmorgen für Stau und Verkehrschaos auf beiden Autobahnen. 

Nach der dramatischen Unfallserie auf der A6 rund ums Walldorfer Kreuz ergreift das Regierungspräsidium erste Maßnahmen – schon bald gilt dort Tempo 80!

Mehr zum Thema: Wegen Bombenentschärfung – A6 bei Kaiserslautern am 30. Oktober gesperrt 

Vollsperrung nach schwerem Unfall auf A6 bei Walldorf! Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstmeldung vom 27. Oktober: Nur einen Tag nach dem schweren Massen-Crash auf der A6 mit insgesamt sieben Verletzten kommt es am Sonntagabend (27. Oktober) erneut zu einem schweren Unfall. Diesmal zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und Walldorf in Fahrtrichtung Karlsruhe. Ersten Informationen zufolge soll ein Auto aus bislang noch unbekannten Gründen einem Lkw aufgefahren sein. 

A6/Walldorf: Autobahn nach schwerem Unfall voll gesperrt

Bei dem Unfall auf der A6 soll außerdem ein weiteres Auto beteiligt gewesen sein, das im Anschluss an den Crash in Brand geraten ist. Nach ersten Informationen sollen zwei Personen verletzt worden sein. Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die Überleitung von der A6 auf die A5 in Richtung Karlsruhe und Heidelberg ist derzeit voll gesperrt. 

Am frühen Sonntagabend kommt es auf der A6 zwischen Wiesloch und Walldorf zu einem Unfall.

Erst 24 Stunden zuvor war es auf der A6 bei Schwetzingen zu einer Massenkarambolage mit sechs Autos und sieben Verletzten gekommen – und das aufgrund eines riskanten Spurwechsels einer 37-jährigen Toyota-Fahrerin aus Heidelberg.

Ende Oktober sorgt ein Unfall auf der A5 für ein Verkehrschaos, das auch die A6 und die B36 betrifft. Grund dafür ist ein Crash zwischen einem Ford und einem Lkw. 

pri/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare