1. Heidelberg24
  2. Region

Schwetzinger Schlossgarten: Gaskrise – Weihnachtswunderland abgesagt

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Schwetzingen – Das Weihnachtswunderland im Schlossgarten ist abgesagt worden. Grund dafür ist die sich anbahnende Gaskrise in Deutschland.

Zwischen dem 25. November und dem 30. Dezember sollte der Schwetzinger Schlossgarten eigentlich durch zahlreiche aufwendige Lichtinstallationen zu einem magischen Lichtermeer werden. Die Weihnachtswunderwelt sollte unter dem Motto „Tauch ein in die Welt der 1.000 Lichter“ stehen. Doch daraus wird dieses Jahr nichts, weil die drohende Gaskrise den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung macht.

StadtSchwetzingen
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner21.577 (31. Dez. 2020)
OberbürgermeisterDr. René Pöltl

Schwetzingen: Wegen Gaskrise – Weihnachtswunderland im Schlossgarten abgesagt

„Wir bedauern sehr, dass die Weihnachtswunderwelt nicht stattfinden kann, können die Entscheidung unseres Kooperationspartners jedoch nachvollziehen“, sagt Sandra Moritz, Leiterin der Schlossverwaltung Schwetzingen. Wegen der aktuellen Gaskrise und dem Angriffskrieg von Russland auf die Ukraine sei es zu Planungsunsicherheiten gekommen.

Hinzu kommen steigende Kosten für Personal und Technik, sodass der Kooperationspartner Staatliche Schlösser und Gärten das Weihnachtswunderland abgesagt hat. Aufgrund der drohenden Gaskrise haben auch Kommunen damit begonnen, Energie zu sparen. So schaltet die Stadt Ludwigshafen die Beleuchtung an öffentlichen Gebäuden ab. Auch die Stadt Heidelberg berichtet auf HEIDELBERG24-Anfrage, man spiele „verschiedene Einsparszenarien“ durch.

Weihnachtswunder im Schwetzinger Schlossgarten abgesagt – andere Events finden aber statt

Geplant war eine größere Lichtinstallation, die den Schlossgarten in der Weihnachtszeit in ein Lichtermeer verwandeln sollte. Bunte Lichtshows und beleuchtete Bäume sollten die Installation ergänzen. Zuletzt ist das Schwetzinger Schloss in die Schlagzeilen geraten, weil Weltstar Kanye West dort gesichtet worden ist.

Andere Events am Schloss Schwetzingen finden nach derzeitigem Stand noch statt. So zum Beispiel das Lichterfest am 23. Juli oder Musik im Park von 28. Juli bis 6. August. Wirtschaftsminister Robert Habeck hat vor kurzem die zweite Krisenstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Demnach sollen Verbraucher jetzt den Gasverbrauch reduzieren, um über den Winter zu kommen. (pm/dh)

Auch interessant

Kommentare