Teilgeständnis abgelegt

Nach Feuer in Vereinsheim: Brandstifter (25) in U-Haft!

+
Feuer in Vereinsheim fordert neun Verletzte - Schaden 150.000 Euro.

Aglasterhausen – Sie haben ihn! Der Unbekannte, der ein Vereinsheim angezündet und dadurch neun Menschen verletzt hat, sitzt in Haft. Der Täter? Ein 25-jähriges Vereinsmitglied.

Das verheerende Feuer in einem Vereinsheim für Kraftsportler am 24. Oktober in der Mosbacher Straße (WIR BERICHTETEN).

Nachdem die Ermittler der Kripo Mosbach nach ersten Erkenntnissen zunächst von einem technischen Defekt an einem Kontaktgrill als Brandursache ausgegangen sind, verdichtete sich der Verdacht einer vorsätzlichen Brandstiftung immer mehr.

So hat am 1. November ein 25-jähriger Mann ein Teilgeständnis abgelegt, ist so seiner Festnahme zuvorgekommen!

Laut Staatsanwaltschaft Mosbach und Polizei Heilbronn wurde jetzt Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Brandstifter erlassen – auch wegen versuchten Mordes.

Doch darüber, warum der Verdächtige, der selbst Mitglied bei den Gewichthebern ist, das Feuer gelegt hat, schweigt er sich weiterhin aus.

Feuer in Vereinsheim fordert neun Verletzte - Schaden 150.000 Euro.

Rückblick 

Neun Bewohner der über dem Vereinsheim liegenden Wohnungen werden bei dem nachts gegen 23 Uhr ausgebrochenen Feuer leicht verletzt, müssen noch vor Ort behandelt werden. Ein Mädchen (5) kommt mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur Beobachtung in ein Krankenhaus. 

Acht Feuerwehrfahrzeuge mit 40 Besatzung rückten an, um die Flammen im Thekenbereich zu löschen. Gesamtschaden rund 150.000 Euro.

>>> Brand in Vereinsheim: Sieben Verletzte und 150.000 Euro Schaden

pek

Mehr zum Thema

Kommentare