Vorausberechnet bis 2040

Stirb in einem anderen Jahr – Bevölkerung im Rhein-Neckar-Kreis wird immer älter

Rhein-Neckar-Kreis - Die Bevölkerung wird älter, nicht zuletzt durch die geburtenreiche Generation der „Babyboomer“. Das Statistische Landesamt wagt eine Prognose:

Die Bevölkerung in Baden-Württemberg altert. Auf einer Datenbasis von 2020 hat das Statistische Landesamt errechnet, dass die Einwohnerzahl des Landes bis 2040 weiter zunehmen wird und sich das Durchschnittsalter immer weiter erhöhen wird. Wegen der Generation der „Babyboomer“ könnte sich die sogenannte Bevölkerungspyramide im Rhein-Neckar-Kreis in Zukunft immer mehr in einen Pilz verwandeln.

Bevölkerung im Rhein-Neckar-Kreis wird älter – durch Generation der „Babyboomer“

Wie das Landratsamt informiert, könnte diese Verwsndlung zum Pilz stattfinden, sobald die „Babybommer“, also die geburtenreiche Generation der 50er und 60er Jahre, in die höheren Altersgruppen aufrücken. Das aktuelle Durchschnittsalter im Rhein-Neckar-Kreis liegt bei 44,9 Jahren. Dabei sind die Frauen mit 46, 2 Jahren älter als die Männer mit 43,6 Jahren (Stand: 31. Dezember 2021). Deutlich zu sehen ist hier das zunehmende Alter: Vor 20 Jahren lag der Altersschnitt bei 40, im Jahr 1996 noch unter 40 Jahren.

Bevölkerungspyramiden des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg: Die Altersverteilung im Rhein-Neckar-Kreis 2021.

Das Statistische Landesamt prognostiziert, dass die Zahl der Menschen ab 85 Jahren bis 2040 weiter zunehmen wird. Aktuell sind im Rhein-Neckar-Kreis bereits fast 40.000 Menschen über 80 Jahre alt. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung macht über 7 Prozent aus. In ganz Baden-Württemberg wird die Bevölkerung immer älter, wobei die Menschen in Mannheim am frühesten sterben.

Bevölkerungspyramiden des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg: Die Vorausberechnung für das Jahr 2040.

Hauptgründe für die stetige Alterung sind eine geringe Geburtenhäufigkeit und eine enorm gestiegene Lebenserwartung. Neugeborene Jungen im Rhein-Neckar-Kreis haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 79,9 Jahren, bei Mädchen liegt sie sogar bei 84,2 Jahren. In Baden-Württemberg stellen die Frauen in Heidelberg die älteste Bevölkerungsgruppe dar.

Bevölkerung im Rhein-Neckar-Kreis wird älter – Herausforderung für Politik und Gesellschaft

Dadurch, dass die Bevölkerung immer älter wird und wenig jüngere nachkommen, stehen Politik und Gesellschaft vor einer großen herausforderung, wie das Statistische Landesamt schreibt. Solche Bevölkerungsprognosen geben als Momentaufnahmen eine Orientierungshilfe für langfristige Planungen, bergen allerdings immer eine gewisse Unsicherheit, Besonders die künftige Entwicklung im Migrationsgeschehen muss bedacht werden.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Wer sich für statistische Zahlen aus dem Landkreis interessiert, kann diese auf der Seite des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg, www.statistik-bw.de abrufen .Interaktive Bevölkerungspyramiden und Vorausrechnungen stehen unter www.statistik-bw.de/Bevpyramiden auch für einzelne Gemeinden zur Verfügung.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb/Ronald Wittek; Statistisches Landesamt Baden-Württemberg; Headline24 Montage

Mehr zum Thema

Kommentare