Katze gerettet

Feuerwehr löscht Brand in Altlußheim

+
Am Samstagnachmittag muss die Feuerwehr einen Wohnungsbrand in Altlußheim löschen.

Altlußheim – Als die beiden Bewohner (24) nach Hause kommen, dringt bereits dichter Rauch aus ihrer Wohnung. Verzweifelt retten sie noch ihre Katze und begeben sich selbst in Gefahr:

Mit 22 Einsatzkräften rückt die Feuerwehr Altlußheim am Samstagnachmittag in die Benzstraße aus. Auch Polizei und Rettungsdienst sind vor Ort.

Die beiden Bewohner der brennenden Wohnung retten kurz zuvor noch eine von zwei im Haus befindlichen Katzen – wegen einer Rauchgasvergiftung müssen sie vom Rettungsdienst versorgt werden. Der Einsatz der Feuerwehr verhindert, dass sich das Feuer in der Erdgeschosswohnung weiter ausbreitet.

Feuerwehreinsatz: Wohnzimmer in Brand!

Glücklicherweise können die Einsatzkräfte auch die zweite Katze aus dem verrauchten Haus retten. Geschwächt aber wohlbehalten wird sie der Besitzerin übergeben.

Nach Informationen der Feuerwehr bricht das Feuer in der Nähe eines Holzofens aus und breitet sich dann auf den Laminatboden aus. Durch den Rauch ist die Wohnung zunächst unbewohnbar.

Die genaue Ursache ist jedoch noch unbekannt. Es entsteht ein Schaden von zirka 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

sag/pol/FW Altlußheim

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare