Keine Verletzten 

Auf L546: Transporter fängt bei voller Fahrt an zu brennen!

+

Altlußheim - Am Montagmittag ist ein Autofahrer von Neulußheim in Richtung Reilingen unterwegs, als plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlagen! 

Am Montagnachmittag ist ein ein 65-jähriger Autofahrer auf der L546 von Neulußheim in Richtung Reilingen unterwegs, als gegen 16:50 Uhr plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlagen!

Bei voller Fahrt: Transporter brennt auf L546! 

Der Fahrer hält sofort an, steigt aus und versuchte erfolglos bis zum Eintreffen der Feuerwehr die Flammen zu löschen. Die Wehrleute aus Altlußheim und Neulußheim können den Brand schnell löschen, dennoch brennte der Lastwagen komplett aus. 

An dem Fahrzeug, dem Anhänger, einem Werbeschild und dem Fahrbahnbelag entsteht durch das Feuer und die dabei entstandene Hitze ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Glücklicherweise wird niemand verletzt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein technischer Defekt für den Brand verantwortlich. Das Polizeirevier Hockenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - Gauland stichelt gegen Seehofer

Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung - Gauland stichelt gegen Seehofer

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.