Vollsperrung

Nach Unfall mit Reisebus: Nichts geht mehr auf der B39! 

+
Verkehrschaos auf der B39 nach Unfall mit Reisebus (Symbolfoto)

Altlußheim - Am Mittwochnachmittag kommt es auf der B39 zum Unfall zwischen einem voll besetzten Reisebus und einem Auto. Die Strecke ist aktuell voll gesperrt. 

+++ UPDATE (16:43 Uhr): Reisebus und Auto sind abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50.000 Euro.

+++ UPDATE (16:10 Uhr): Die Sperrung ist aufgehoben. Es kommt weiterhin zu erheblichen Verkehrsbehinderungen aus den Richtungen Speyer und Ketsch/Altlußheim!

+++

Der Fahrer eines Fort-Vans ist mit seiner Familie, darunter zwei Kinder, am Mittwochnachmittag (29. August) auf der B39 in Richtung Speyer unterwegs. Gegen 15 Uhr, kurz nach der Abfahrt in Richtung Altlußheim (zwischen Speyer und Abzweig nach Ketsch) gerät er aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kracht in einen mit 50 Personen besetzten Reisebus. 

Beide Fahrzeuge werden bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden müssen. Die Passagiere der beiden Unfallwracks haben Glück im Unglück: Wie die Polizei mitteilt, wird nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt.

Nach dem Crash wird die B39 voll gesperrt. Seit etwa 15:45 Uhr ist die Bundesstraße wieder einseitig befahrbar. Der Verkehr wird durch die Polizei geregelt.

Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen aus den Richtungen Speyer und Ketsch/Altlußheim!

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare