Kurze Freiheit

Stier flüchtet vor Schlachter – doch sein trauriges Schicksal ist schon besiegelt! 

+
Der entlaufene Stier auf dem Gelände eines Autohändlers in Alzey.

Alzey - Ein ausgewachsener Stier flüchtet am Mittwochmorgen von einem Schlachthof. Ein Happy-End gibt es für das Tier aber trotzdem nicht... 

Gegen 8:30 Uhr gelingt dem großen Stier die Flucht von dem Gelände des Schlachthofs in der Robert-Bosch-Straße. Die Polizei gibt am Dienstagmorgen deswegen eine Verkehrswarnung für die Autofahrer auf der L406 heraus. 

Der kurze Weg in Freiheit endet für den Stier tödlich...

Das große Rind rennt schließlich auf das Gelände eines rund 300 Meter vom Schlachthof entfernten Autohauses. Laut einer Sprecherin der Polizeiinspektion Alzey sei die Gefahr, dass das Tier Autofahrer gefährden könnte, groß gewesen. Das Gewerbegebiet liegt direkt an einer vielbefahrenen Straße, das Gelände des Autohändlers ist nicht komplett eingezäunt. „Es war nicht auszuschließen, dass der Stier auf die L406 läuft.“ Deswegen sei schnell die Entscheidung gefallen, einen Jäger zu rufen. Noch auf dem Autohaus-Gelände wird der Stier erschossen.

Eine ähnliche Geschichte ereignet sich vor einiger Zeit in Walldorf: Ein Wildschwein rast durch die Glasscheibe eines Fitness-Centers und irrt im Studio umher! 

In der Dresdner Innenstadt sorgen im Dezember 2018 mehrere Zebras für Aufregung, die aus einem Zirkus entlaufen sind. Eines der Tiere stirbt beim Versuch, es einzufangen. 

Oft gelesen:  Chemiker und Mutter sterben innerhalb weniger Monate - jetzt kommt Grusel-Geheimnis ans Licht

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare