In Rheinland-Pfalz und Hessen

11 Festnahmen nach Anti-Terror-Razzia! Salafisten sollen Anschlag geplant haben

+
Hausdurchsuchungen Rheinland-Pfalz und Hessen!

Frankfurt -  Polizisten haben am Freitagmorgen in mehreren Städten in Hessen und Rheinland-Pfalz Anti-Terror-Durchsuchungen vorgenommen! Insgesamt wurden 11 Personen festgenommen.

Update von 17 Uhr: Mutmaßliche Salafisten aus dem Rhein-Main-Gebiet sollen einen Anschlag mit einem Fahrzeug und Schusswaffen vorbereitet haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Freitag nach einer Anti-Terror-Razzia mit.

11 Festnahmen nach Anti-Terror-Razzia: Islamistischer Anschlag geplant

Ziel eines islamistisch motivierten Anschlags sei es gewesen, „so viele ‚Ungläubige‘ wie möglich zu töten“. Als Hauptverdächtige gelten zwei 31 Jahre alte Brüder aus Wiesbaden und ein 21-Jähriger aus Offenbach. Insgesamt wurden elf Menschen festgenommen, ermittelt wird gegen zehn Verdächtige. An den Durchsuchungen und Festnahmen in Hessen und Rheinland-Pfalz waren am Freitag rund 200 Polizisten beteiligt, darunter Spezialkräfte.

Oft gelesen: Prozess nach Horror-Tat: So grausam ermordete das Ärzte-Paar aus Mörlenbach seine Kinder!

Anti-Terror-Razzien in Hessen und Rheinland-Pfalz

Es gehe um den Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat, sagt eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Die Durchsuchungen würden aktuell noch laufen. Gegen wen genau sich die Durchsuchungen in Rheinland-Pfalz und Hessen richten und wie viele Verdächtige es gibt, ist noch unklar. 

Ermittler in Südhessen sind am Freitag mit einem weiteren Fall beschäftigt: In Birkenau wurde ein Haus durch eine Explosion vollständig zerstört. Vom einzigen Bewohner fehlt jede Spur.

Oft gelesen: Chemiker und Mutter sterben nacheinander – Wochen später finden Experten verdächtige Kassetten

Weitere Nachrichten, die Dich interessieren könnten:

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare