Drei Wochen nach Zugunglück

Noch immer nicht alle Gleise gewechselt 

1 von 7
Auch drei Wochen danach sind noch nicht alle beschädigten Gleise am Mannheimer Hauptbahnhof durch neue ersetzt.
2 von 7
Bei dem schlimmen Zugunglück am 1. August wurden zwei Waggons mit 110 Passagieren aus den Gleisen gerammt.
3 von 7
Auch drei Wochen danach sind noch nicht alle beschädigten Gleise am Mannheimer Hauptbahnhof durch neue ersetzt.
4 von 7
Auch drei Wochen danach sind noch nicht alle beschädigten Gleise am Mannheimer Hauptbahnhof durch neue ersetzt.
5 von 7
Auch drei Wochen danach sind noch nicht alle beschädigten Gleise am Mannheimer Hauptbahnhof durch neue ersetzt.
6 von 7
Auch drei Wochen danach sind noch nicht alle beschädigten Gleise am Mannheimer Hauptbahnhof durch neue ersetzt.
7 von 7
Auch drei Wochen danach sind noch nicht alle beschädigten Gleise am Mannheimer Hauptbahnhof durch neue ersetzt.

Das dramatische Zugunglück am Mannheimer Hauptbahnhof vom 1. August mit 35 Verletzten. Auch mehr als drei Wochen danach sind noch immer nicht alle beschädigten Gleise ausgetauscht.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Spanischer Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Spanischer Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.