Zwischen Schwetzingen und Karlsruhe 

Unfälle auf B36 und B39: Bundesstraßen werden Motorradfahrern zum Verhängnis

+
Die B36 gleicht nach einem Horror-Motorradunfall einem Trümmerfeld. 

Schwetzingen/Karlsruhe – Die Bundesstraßen B36 und B39 werden binnen weniger Stunden zur Falle für Motorradfahrer. Der Horror-Unfall bei Karlsruhe hinterlässt ein Trümmerfeld 

  • Auf den Bundesstraßen B39 und B36 ereignen sich zwei Horror-Motorradunfälle  
  • Binnen weniger Stunden stürzen auf der B39 und B36 zwei Motorradfahrer schwer 
  • Beide Bundesstraßen müssen voll gesperrt werden  

Am Samstag (24. August) ereignet sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B39 bei Schwetzingen. Gegen 14:30 Uhr will eine 63-jährige Opel-Fahrerin den Fahrstreifen wechseln und bremst hierzu ihr Auto ab, was ein hinter ihr fahrender Motorradfahrer zu spät erkennt. Der 18-Jährige kracht anschließend gegen das Heck des Opels und wird durch den Zusammenstoß auf einen weiteren Kia geschleudert, der zu diesem Zeitpunkt an einer roten Ampel auf der B39 steht. 

B39/Schwetzingen: Bundesstraße wird zur Falle für Motorradfahrer 

Durch den dramatischen Sturz auf der B39 zieht sich der junge Motorradfahrer schwerste Verletzungen zu - er wird durch die eintreffenden Rettungskräfte unverzüglich in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. 

Oft gelesenGolf kracht auf Landstraße in Baum – Fahrer (76) in Lebensgefahr

An beiden am Unfall beteiligten Autos entsteht nur geringer Sachschaden. Die B39 wird für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt und kann erst nach erfolgter Fahrbahnreinigung durch die Feuerwehr, wieder freigegeben werden.

B36/Karlsruhe: Bundesstraße gleicht nach Motorrad-Unfall einem Trümmerfeld 

Nur wenige Stunden später kommt es einige Kilometer weiter südlich auf der B36 - zu einem weiteren schlimmen Motorradunfall. Gegen 19:15 Uhr fährt ein Zweiradfahrer auf der B36 bei Karlsruhe-Neureut und stürzt dramatisch. Doch was war passiert? Wie die Polizei vor Ort mitteilt, ist der Unfallhergang noch nicht ermittelt worden. 

B36/Karlsruhe-Neureut: Ist überhöhte Geschwindigkeit die Ursache für den Unfall? 

Was jedoch feststeht ist, dass der Motorradfahrer auf der B36 mit hoher Geschwindigkeit beim Bremsversuch in den Grünstreifen rutscht, stürzt und meterweit über die B36 geschleudert wird. Nach dem Unfall gleicht die B36 zwischen Karlsruhe-Neureut und Eggenstein-Leopoldshafen einem großen Trümmerfeld. Ob auch ein PKW an dem Unfall direkt beteiligt ist, muss jetzt die Polizei ermitteln.

Fotos vom Horror-Unfall auf B36: Bundesstraße gleicht einem Trümmerfeld 

Der Motorradfahrer wird mit schweren Verletzungen unter Sondersignal mit dem Notarzt in eine Spezialklinik transportiert. Die B36 ist bis in die Abendstunden voll gesperrt. 

Keine 24 Stunden später kommt es am Sonntagmittag (25. August) gegen 12 Uhr wieder zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B36. Ein dreister Transporter-Fahrer begeht dabei Fahrerflucht! Damit geht die unheilvolle B36-Unfallserie der vergangenen Wochen unvermindert weiter. 

pol/esk 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare