Straße mehrere Stunden gesperrt

Schwerer Crash auf B39 bei Kirchardt: 4 Verletzte – darunter ein Kind!

+
Auto-Crash bei Kirchardt

Kirchardt - Am Mittwochmittag ereignet sich ein schwerer Unfall auf der B39! Vier Personen werden dabei verletzt. Die Strecke ist für mehrere Stunden gesperrt:

  • Ein schwerer Unfall ereignet sich am Mittwoch (20. November) auf der B39 bei Kirchardt.
  • Zwei Autos stoßen bei dem Crash zusammen.
  • Es werden vier Personen verletzt, eine davon schwer.
  • Wegen ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten muss die B39 für mehrere Stunden gesperrt werden.

Update, 16:26 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, werden die dreiköpfige Familie sowie die 60-jährige Unfallverursacherin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist noch unbekannt. 

Meldung vom 20. November, 15:10 Uhr: Schwerer Unfall auf der B39 bei Kirchardt! Am Mittwochmittag (20. November) gegen 12 Uhr ist die Fahrerin eines BMW X3 auf der Bundesstraße unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kommt sie in einer Rechtskurve von der Spur ab und gerät auf die Gegenfahrbahn.

B39 – Schwerer Unfall bei Kirchardt mit 4 Verletzten

In diesem Moment ist ein Opel mit drei Insassen auf der Gegenfahrbahn der B39 unterwegs. In dem Auto sitzen zwei Erwachsene sowie ein Kind.

Wegen auslaufender Betriebsstoffe muss die B39 gereinigt werden.

Der BMW und der Opel stoßen frontal zusammen und die vier Personen werden bei dem Unfall verletzt. Nach notärztlicher Versorgung werden sie mit Rettungswagen in Kliniken nach Sinsheim und Heilbronn verbracht. Wie schwer die Autoinsassen bei dem Unfall auf der B39 verletzt werden, ist aktuell noch nicht klar. 

B39 nach schwerem Unfall mehrere Stunden lang gesperrt

Nach dem Unfall laufen Betriebsflüssigkeiten auf der B39 aus, die von der Freiwillige Feuerwehr aus Kirchardt mit Sand gebunden werden. Außerdem klemmen die Feuerwehrleute die Batterien der verunfallten Autos ab. Wegen der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Bergung und Fahrbahnreinigung ist die B39 über mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wird über Grombach umgeleitet. Neben der Freiwillige Feuerwehr sind der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. 

Anfang November ereignete sich bereits ein schwerer Unfall auf der B39 bei Angelbachtal. Auch hier wurden vier Personen leicht verletzt, darunter auch ein Kind. Eine Mercedes-Fahrerin ist zuvor ins Schleudern geraten und gegen zwei Autos gekracht. Wenige Tage später krachte es erneut auf der B39 bei Mühlhausen. Ein VW Golf landete dabei kopfüber in einem Bach.

er24/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare