Erstes Wochenende

Alle Einsätze der Polizei beim 600. Wurstmarkt!

+
Mehrere Einsätze der Polizei am ersten Wochenende des 600. Wurstmarkts 

Bad Dürkheim - Während des ersten Wochenendes des 600. Wurstmarkts hat die Polizei alle Hände voll zu tun. Es wird geraubt, geschlagen, geraucht und beleidigt. Mehr zu den Einsätzen:

Seit Freitag (8. September) wird in Bad Dürkheim wieder gefeiert, denn der 600. Wurstmarkt hat begonnen. Doch wie in jedem Jahr gibt es nicht nur fröhliche Gäste und so muss die Polizei mehrfach eingreifen.

Fotos: 600 Jahre! Jubiläums-Wurstmarkt feierlich eröffnet

Die Einsätze

Am Freitag zeigen sich einige Besucher aggressiv. So geraten beispielsweise drei Freundinnen in einen Streit, bei dem sie sich an den Haaren ziehen und ins Gesicht schlagen. 

Gefängnis

Ein 29-Jähriger wird von einem Security-Mitarbeiter aus dem Innenbereich des Riesenrades entfernt und muss wegen seiner Aggressivität gefesselt werden. Als die Polizei eintrifft, stellt sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorliegt. Er wird vom Wurstmarkt direkt in die Justizvollzugsanstalt Frankenthal gebracht.

Schlagstock

In der Nacht auf Samstag, gegen 0:25 Uhr, muss die Polizei  eine Gruppe von Jugendlichen von einer Schlägerei abhalten. Jedoch gehen die Teenager stattdessen auf die Beamten los. Ein 17-Jähriger stößt einen Beamten gegen die Wand, sodass beide umfallen. Seine Begleiter versuchen anschließend den Polizisten zu treten. Die Einsatzkräfte müssen währenddessen Gebrauch vom Schlagstock machen, damit eine Festnahme gelingt. Ein Alkoholtest ergibt bei dem 17-Jährigen einen Wert von 1,2 Promille.

Am Samstag (9. September) pöbelt ein 37-Jähriger mehrere Gäste und die Polizisten an, woraufhin man ihn auf die Dienststelle bringt. 

Die Beamten können außerdem bei vier Jugendlichen Betäubungsmittel und drei Joints sicherstellen und bei einem 19-Jährigen finden sie einen Schlagring. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz.

Schwer verletzt

Der Kassierer eines Toilettenwagens gerät gegen 19:25 Uhr mit einem Unbekannten in einen Streit. Der Mann verschwindet daraufhin für kurze Zeit und kommt anschließend in Begleitung von zehn weiteren Leuten wieder zurück. Die Täter schlagen auf den 30-jährigen Kassierer ein und versuchen die Kasse zu stehlen, was letztendlich nicht gelingt. Das Opfer wird bei der Schlägerei schwer verletzt.

Weitere Delikte

Zwei Besucher sind mit Schoppengläser beworfen worden. Außerdem zählt die Polizei in der Nacht auf Sonntag insgesamt zwölf Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten. Die Täter sind nahezu alle ermittelt.

Fotos der letzten Jahre

Impressionen: Wurstmarkt verabschiedet sich mit Feuerwerk!

Riesen-Gaudi auf dem 600. Dürkheimer Wurstmarkt

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.