Aufregung zum Prüfungsende

Abiturskandal geht weiter: Jetzt auch Mathe-Aufgaben geklaut?

+
Mathe-Prüfung im Abitur muss verschoben werden

Baden-Württemberg - Bereits das Englisch-Abi sorgte für ordentlich Aufruhr. Jetzt gibt es auch Probleme beim Mathe-Abitur. Der Grund: 

Für über 13.000 Abiturienten im Rhein-Neckar-Kreis wird es nun ernst: Seit 2 Wochen finden die Abiturprüfungen in allen Fächern statt. Am Mittwoch (2. Mai) wird das Mathe-Abitur in ganz Baden-Württemberg geschrieben. Doch auch hier ist der Ablauf nicht reibungslos.

Die Probleme bei den diesjährigen Abschlussprüfungen scheinen kein Ende zu nehmen: Zuerst mussten die Deutsch-Prüfungen der Realschüler verschoben werden, dann starten die Abiturienten eine Petition gegen das Englisch-Abi.

Alle guten Dinge sind drei: Nun ist das Mathe-Abi, das um 8:30 Uhr starten sollte, um eine halbe Stunde verschoben worden. Warum? In der Nacht vom 29. auf den 30. April wurde an einem Gymnasium in Niedersachsen eingebrochen und die Abituraufgaben wurden vielleicht geklaut

Die Aufgaben für das Fach Mathematik stammen aus einem länderübergreifenden IQB-Aufgabentool, auf den alle Bundesländer Zugriff haben und daraus ihre Aufgaben zusammenstellen. Bereits 2017 wurde ein Stuttgarter Tresor aufgebrochen, aus dem die Mathe- und Englisch-Aufgaben entwendet wurden. 

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die diesjährigen Abitur-Prüfungen nicht verbreitet wurden, sind die Aufgaben ausgetauscht worden. Die betreffenden Aufgaben sollten auch im Baden-Württemberger Abi im Pflichtaufgabenteil verwendet werden.

Da diese Prüfung die letzte des Abiturs ist, hätte eine Verschiebung des Termins Einfluss auf den kompletten Zeitplan wie Korrekturen, Zeugnisvergabe und Hochschulbewerbung gehabt. 

Das Kultusministerium hat deswegen einen Krisenplan umgesetzt und den Schulen die Ersatzaufgaben elektronisch übermittelt. Um den Ausdruck der Aufgaben sicherzustellen, wurde die Prüfung von 8:30 Uhr auf 9 Uhr verschoben.

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann äußert sich zu dem Vorfall:„Ich danke den Gymnasien für ihren umsichtigen und schnellen Einsatz beim Austausch der Aufgaben und hoffe, dass die Prüfung trotz der Aufregung überall reibungslos verläuft."

cet/kumi

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare