1. Heidelberg24
  2. Region

Corona-Mutation in Baden-Württemberg: Aggressive Virus-Variante breitet sich aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Corona-Mutation in Baden-Württemberg: Im Südwesten sind bislang mehrere Fälle neuer Corona-Varianten aus Südafrika und England aufgetreten. 

In Baden-Württemberg sind bislang sechs Fälle der in Großbritannien beobachteten Corona-Mutation aufgetreten. Zudem gebe es einen Fall mit der Virus-Variante aus Südafrika, teilt das Landesgesundheitsamt am Donnerstag mit. Allerdings wurden hier sechs Kontaktpersonen positiv auf das Coronavirus getestet. Wegen der aufwendigen Diagnostik der Virusmutanten ist das jedoch der Stand vom vergangenen Samstag. Die neuen Varianten sollen sich deutlich schneller verbreiten als das herkömmliche Coronavirus – und geben auch der Regierung nun Grund zur Sorge.

Corona-Mutation in Baden-Württemberg: Varianten aus England und Südafrika aufgetreten

Die Virus-Mutation aus Großbritannien war kurz vor Weihnachten erstmals im Südwesten nachgewiesen worden. Am 12. Januar hatte das Sozialministerium in Baden-Württemberg auch das Auftreten der Corona-Mutation aus Südafrika im Bundesland bestätigt. Es waren die ersten Fälle dieser Virus-Variante in Deutschland. Bei den Infizierten handelt es sich laut einem Ministeriumssprecher um eine Familie aus Baden-Württemberg, die Mitte Dezember von Südafrika in ihre Heimat zurückgekehrt war.

Corona Mutation in Baden-Württemberg: Kitas und Schulen bleiben zu – wird Lockdown verlängert?

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sagte angesichts des Auftretens der Corona-Mutationen in Baden-Württemberg, man müsse über gezielte Sequenzierung „Erkenntnisse erlangen, wie weit sich die deutlich ansteckenderen Virusmutationen aus Großbritannien und Südafrika in Deutschland und Baden-Württemberg ausbreiten“. Kretschmann hatte am Donnerstag gemeinsam mit Kultusministerin Susanne Eisenmann beschlossen, Schulen und Kitas weiter geschlossen zu halten. Er verdeutlichte außerdem noch einmal, dass er davon ausgehe, dass der Lockdown in Deutschland verlängert wird.

Corona-Mutation in Baden-Württemberg: Zahl der Infizierten steigt

Innerhalb eines Tages stieg die Zahl der Corona-Infektionen in Baden-Württemberg um weitere 2.327 Fälle. Damit sind im Südwesten seit Beginn der Pandemie insgesamt 270.023 Ansteckungen registriert worden, wie das Landesgesundheitsamt am Donnerstag weiter mitteilte. Die Zahl der mit oder am Coronavirus gestorbenen Menschen stieg um 104 auf insgesamt 5.977. Als genesen gelten 223.104 ehemals Infizierte.

Die landesweite Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 131,1. Der geschätzte Sieben-Tages-R-Wert beträgt 1,02. Weiterhin liegen alle 44 Stadt- und Landkreise im Südwesten über dem Sieben-Tages-Inzidenzwert von 50 – ab jenem Wert gilt eine Kommune als Risikogebiet. Die Kreise Heilbronn und Ravensburg weisen sogar eine Inzidenz von mehr als 200 auf. (kab/dpa)

Auch interessant

Kommentare