1. Heidelberg24
  2. Region

9-Euro-Ticket: „ÖPNV-Branche überrascht“ – wird es das Ticket auch für Heidelberg geben?

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Heidelberg/Mannheim – In den Sommermonaten wird es das 9-Euro-Ticket geben. VRN und rnv arbeiten bereits an der Realisierung, stehen allerdings noch vor einigen offenen Fragen:

Ab Juni soll das 9-Euro-Ticket in ganz Deutschland gelten. Doch wie ist die Lage in Heidelberg, Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis? rnv und VRN sind bereits in der Planung und informieren ihre Kunden über den bisherigen Stand. Allerdings ist dieser extrem dürftig, da bislang kaum Informationen zu dem Riesen-Projekt vorliegen.

VerbundVerkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)
HauptsitzMannheim
Gründung1. Dezember 1989

9-Euro-Ticket in Heidelberg und Mannheim: Nachricht hat „ÖPNV-Branche überrascht“

Bislang steht fest: Von Juni bis August soll es ein 9-Euro-Ticket geben, das überall – also bundesweit – gelten soll. Wer die Fahrkarte also in Heidelberg kauft, kann diese auch in Berlin nutzen. Der Preis steht bekannterweise auch fest: 9 Euro wird das Ticket kosten, das nach Ende des Monats automatisch abläuft. Wer die Fahrkarte also in den drei Sommermonaten nutzen will, zahlt am Ende 27 Euro.

Ab Mai soll das 9-Euro-Ticket bereits erhältlich sein. Allerdings: Es gibt bislang noch einige offene Fragen. Auch der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zeigt sich leicht irritiert, wie auf der Webseite ersichtlich ist. Von der Nachricht der Bundesregierung „wurde die ÖPNV-Branche überrascht, im Vorfeld erfolgte keine Information über diese Entscheidung des Bundes“, heißt es.

9-Euro-Ticket in Heidelberg/Mannheim: Planungen laufen – noch viele Fragen ungeklärt

Aber: Der VRN wird das 9-Euro-Ticket auf jeden Fall auch im zuständigen Bereich einführen. „Nichtsdestotrotz haben sich alle Beteiligten in der Branche, also die Verkehrsverbünde, die Eisenbahnen, weitere Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbände unmittelbar koordiniert, um die Realisierung des Angebots sicherzustellen“, so der Verbund.

Er weist aber auch darauf hin, dass noch „zahlreiche Details zu klären“ seien. Man muss also abwarten, was die Politik entscheidet. „Sobald die Rahmenbedingungen geklärt sind und ein konkretes Angebot steht, werden wir alle Fahrgäste an dieser Stelle informieren“, so der VRN und fügt hinzu: „Sicher ist jedoch schon heute, dass auch unsere Abo-Kunden in einem Zeitraum von 90 Tagen auch nur 9 €/Monat bezahlen müssen. Wir bitten Sie daher, nicht zu kündigen.“

9-Euro-Ticket: Abo-Kunden sollen auch davon profitieren

Auch die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) versucht derzeit alle offene Fragen zu klären. Abo-Kunden werden ebenfalls eine Entlastung erhalten – auch wenn noch nicht feststeht welche. „Wir bitten alle Kundinnen und Kunden noch um etwas Geduld. Alle Stammkundinnen und -kunden werden im gleichen Maße von den Vorteilen des neuen Angebots „9 für 90“ profitieren“, versichert die Gesellschaft.

Wie Kunden das 9-Euro-Ticket kaufen können, können beide Unternehmen noch nicht sagen. Bundesweit wird bereits an einer App gearbeitet. Das Ticket soll aber sowohl online als auch am Schalter erhältlich sein. Das 9-Euro-Ticket soll dann für alle Verkehrsmittel außer für den Fernverkehr genutzt werden können. Übrigens: Der Zweck des 9-Euro-Tickets ist die Entlastung der Bürger aufgrund steigender Energiekosten. (jol)

Auch interessant

Kommentare