Dank Zeugenhinweisen 

Mädchen begrapscht: Verdächtiger (64) ermittelt! 

+
Im Verhör bestreitet der Mann, die Mädchen angefasst zu haben (Symbolfoto). 

Bammental - Schneller Fahndungserfolg für die Heidelberger Kripo: Ein Verdächtiger (64), der zwei Mädchen in einer S-Bahn belästigt und begrapscht haben soll, ist gefasst.

Mit der Hilfe von zahlreichen Zeugenhinweisen kann die Kriminalpolizei Heidelberg einen 64-jährigen Mann ermitteln, der am Freitag, 15. Januar, eine 13-Jährige und ihre Freundin belästigt haben soll (WIR BERICHTETEN). 

Bei seiner Vernehmung bestreitet der 64-Jährige, die Mädchen angefasst zu haben. Er gibt an, dass er lediglich das Gespräch gesucht hat. Die Ermittlungen dauern weiter an. 

Das soll passiert sein:

Die Mädchen warten gegen 14 Uhr an der Haltestelle Reilsheim auf die S-Bahn in Richtung Heidelberg, da werden sie von dem Mann angesprochen. Im Gespräch berührt er die 13-Jährige an der Hüfte, als beide Mädchen in die Bahn steigen, soll er ihnen auch noch an den Po gefasst haben!

Doch es ist noch nicht vorbei: In der S-Bahn setzt sich der Mann neben die Teenager, redet weiter mit ihnen. Dann passiert es: Er berührt die 13-Jährige an der Brust. 

Die Mädchen verlassen die S-Bahn an der Haltestelle Neckargemünd. Das geschädigte Mädchen erstattet im Beisein der Eltern Anzeige bei der Polizei.

pol/mk

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Kommentare