Nach Starkregen

‚Land unter‘ in Bammental – Feuerwehr im Einsatz

+
Nach Starkregen ist die Feuerwehr an rund 20 Stellen in Bammental im Einsatz.

Bammental - Der plötzliche Starkregen sorgt an der Elsenz für ein Verkehrschaos. Vollgelaufene Keller, überflutet Unterführungen: die Feuerwehr ist im Dauereinsatz.  

Der plötzliche Starkregen sorgt am Freitagnachmittag für einen Großeinsatz der Bammentaler Feuerwehr.

Unterstützt von Kameraden aus Wiesenbach, Neckargemünd, Schönau, Gaiberg und Eppelheim ist die Feuerwehr seit 16:25 Uhr damit beschäftigt, rund 20 Einsatzstellen abzuarbeiten.

Überflutete Straßen, Gebäude unter Wasser

Die Unterführung am Bahnhof Reilsheim ist voll gelaufen. Das Wasser stand rund einen Meter hoch und wird abgepumpt. Nach derzeitigen Informationen steht in der Industriestraße eine Matratzenfirma unter Wasser.

+++

Auch in Mannheim sorgen Gewitter und Starkregen für zahlreiche Notrufe bei der Polizei. Grund auch hier: überflutete Straßen, volle Keller.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen auch auf der B37 zwischen Heidelberg-Schlierbach und Ziegelhausen, da sogar mehrere Gullydeckel durch den Wasserdruck ‚ausgehebelt‘ wurden.

Im Neckargemünd lösten sich vereinzelt Dachziegel. Auch hier bis zu 30 Zentimeter hoch überflutete Fahrbahnen.

Zum Glück sind laut derzeitigem Ermittlungsstand keine Verletzten zu beklagen.

rmx/pek

Hoggene ahoi! Der närrische Lindwurm durch Hockenheim

Hoggene ahoi! Der närrische Lindwurm durch Hockenheim

‚Poser‘ (22)  verursacht schweren Unfall in Fressgasse!

‚Poser‘ (22)  verursacht schweren Unfall in Fressgasse!

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Kommentare