Fahndung in Bellheim

Polizei sucht nach Person in Kofferraum: „Entführung“ endet anders als gedacht

+
Die Polizei ermittelt in einem Entführungsfall. Am Ende ist aber alles anders als erwartet. (Symbolfoto)

Bellheim - Der Polizei wird eine Entführung gemeldet. Durch eine Fahndung finden sie die Täter und das Opfer. Die ganze Geschichte stellt sich aber als „Spaß“ heraus:

Ein Zeuge ruft am Dienstagnachmittag (30. April) die Polizei in Germersheim an und berichtet von einer Entführung, die er beobachtet hat. Dabei soll eine Person im Bereich Bellheim gegen seinen Willen in den Kofferraum eines Auto gezerrt worden sein. Die Polizei reagiert sofort und leitete eine umfangreiche Fahndung ein.

Entführung in Bellheim: „Täter“ haben nur Spaß gemacht

Dadurch finden die Beamten wenig später den gesuchten Wagen im Gewerbegebiet in Germersheim. Als die Verdächtigen kontrolliert werden, wird die ganze Geschichte kurios. Die „Entführer“, bei denen es sich um drei 19-Jährige und einen 22-Jährigen handelt, erklären, dass das alles nur ein Spaß gewesen ist. Sie haben einen 16-jährigen Bekannten in den Kofferraum gezerrt, um ihn an einem Sportstudio abzusetzen!

Dabei haben die Beteiligten wohl nicht damit gerechnet, dass ihre Aktion auf andere Leute wie eine Entführung wirken könnte. Nun muss die Gruppe die Rechnung für den Einsatz zahlen – berechnet aus der Anzahl der Einsatzkräfte, der Dauer des Einsatzes und der eingesetzten Fahrzeuge. Damit dürfte der Spaß ein ganz schön teures Nachspiel haben.

In Homburg wird am 8. Februar eine Frau auf dem Parkplatz eines Baumarktes entführt. Mehrere Männer sollen sie in ein Auto gezerrt haben. Die Polizei fahndet mit Phantombildern nach Täter und Opfer. 

Der Ludwigshafener Unternehmer Ismail Torun wurde Anfang 2017 entführt, es gab sogar eine Lösegeldforderung. Am Ende wurde seine Leiche bei Bad Dürkheim gefunden.

Auch in Heidelberg wird ein 24-Jähriger in ein Auto gezerrt und danach brutal verprügelt - Zeugen gesucht!

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare