1. Heidelberg24
  2. Region

Hockenheim: Suche nach Kind eingestellt – war es ein Streich?

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Ein Polizeihubschrauber
Die Polizei sucht nach einem vermissten Jungen. Dafür wird auch ein Hubschrauber eingesetzt. (Symbolfoto) © Paul Zinken/dpa

Hockenheim - Die Polizei fahndet stundenlang mit einem Hubschrauber nach einem vermissten Jungen. Mittlerweile ist die Suche eingestellt worden – denn das Kind gibt es wohl nicht.

Update vom 11. April, 18 Uhr: Nach stundenlanger Suche hat die Polizei in Hockenheim die Suche nach einem vermissten Jungen eingestellt. Trotzdem können die Beamten ein positives Ergebnis verkünden. Denn so wie es aussieht, hat es das Kind gar nicht gegeben! Zuvor sind jedoch mögliche Wohnadressen, Kindergärten, Schulen und Spielplätze abgesucht worden.

Im Rahmen der Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Hinweise eines minderjährigen Zeugen nicht real gewesen sind. Ob es sich um einen Scherz oder einen anderen Hintergrund handelt, ist derzeit noch unbekannt. Immerhin scheint kein Kind zu Schaden gekommen zu sein.

Hockenheim: Kind vermisst! Polizei sucht mit Hubschrauber

Erstmeldung: Große Sorgen in Hockenheim! Die Polizei sucht derzeit nach einem Kind, das gegen 14:15 Uhr zum letzten Mal gesehen worden ist. Der Junge im Alter zwischen 6 und 8 Jahren ist zuletzt im Bereich der Zähringerstraße, Höhe Hausnummer 2, gesehen worden. Da hat er noch Fußball gespielt. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Der Junge trägt ein blaues T-Shirt und eine lange gelbe Sporthose.

Die Beamten des Polizeipräsidiums Mannheim suchen derzeit mit starken Kräften im Bereich Hockenheim. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz, um das Kind zu finden. In Ludwigshafen sucht die Polizei aktuell ebenfalls nach einer Vermissten. Von der 16-jährigen Nissa fehlt seit Freitag (8. April) jede Spur. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare