1. Heidelberg24
  2. Region

Bluttat gegen Schülerinnen in BW: Große Trauer nach tödlicher Messer-Attacke

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Die Bluttat in Illerkirchberg erschüttert ganz Deutschland. Ein 27-Jähriger soll zwei Mädchen angegriffen und eine 14-Jährige getötet haben.

Das Ortsschild des Ortsteils Oberkichberg von Illerkirchberg. Hier wurden am Montag (6. Dezember) zwei Mädchen auf ihrem Schulweg angegriffen.
1 / 17Das Ortsschild des Ortsteils Oberkirchberg von Illerkirchberg. Hier ereignet sich am Montag (6. Dezember) eine Bluttat, die die Gemeinde bei Ulm tief erschüttert. © Bernd Weißbrod/dpa
Der Ortsteil Oberkichberg von Illerkirchberg. Hier wurden am Montag (6. Dezember) zwei Mädchen auf ihrem Schulweg angegriffen.
2 / 17Der Ortsteil Oberkirchberg von Illerkirchberg. Hier wurden zwei Mädchen auf ihrem Schulweg mit einem Messer angegriffen. © Bernd Weißbrod/dpa
Zwei Mädchen auf dem Schulweg angegriffen
3 / 17Einsatzkräfte begutachten den Tatort in Illerkirchberg. Ein Mann verletzte zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule so schwer, dass eine 14-Jährige starb. © Ralf Zwiebler/dpa
Einsatzkräfte begutachten einen Tatort in Illerkirchberg (Alb-Donau-Kreis). Ein Mann soll dort zwei Mädchen auf dem Schulweg angegriffen und schwer verletzt haben.
4 / 17Das zweite Opfer der Messer-Attacke in Illerkirchberg wurde bei dem Angriff schwer verletzt. © Ralf Zwiebler/dpa
Markierungen der Spurensicherung der Polizei sind an einem Tatort auf einem Weg angebracht. Zwei Mädchen wurden auf ihrem Schulweg angegriffen und schwer verletzt.
5 / 17Markierungen der Spurensicherung der Polizei am Tatort in Illerkirchberg. © Bernd Weißbrod/dpa
Markierungen der Spurensicherung der Polizei sind an einem Tatort auf einem Weg angebracht. Zwei Mädchen wurden auf ihrem Schulweg angegriffen und schwer verletzt.
6 / 17Markierungen der Spurensicherung der Polizei sind am Tatort auf einem Weg angebracht. © Bernd Weißbrod/dpa
Zwei Mädchen auf Schulweg angegriffen
7 / 17Nach der Tat konnte die Polizei einen 27-jährigen Beschuldigten festnehmen. Der Mann wurde ebenfalls verletzt, befindet sich unter polizeilicher Bewachung im Krankenhaus. © Bernd Weißbrod/dpa
Zwei Mädchen auf Schulweg angegriffen
8 / 17Ein Polizeisiegel ist an einer Tür eines Hauses in der Nähe des Tatorts angebracht. © Bernd Weißbrod/dpa
Einsatzkräfte begutachten einen Tatort in Illerkirchberg (Alb-Donau-Kreis). Ein Mann soll zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule in Illerkirchberg bei Ulm angegriffen und so schwer verletzt haben, dass eine 14-Jährige starb.
9 / 17Einsatzkräfte begutachten den Tatort in Illerkirchberg. © Ralf Zwiebler/dpa
Zwei Mädchen auf dem Schulweg angegriffen
10 / 17Einsatzkräfte begutachten den Tatort in Illerkirchberg. © Ralf Zwiebler/dpa
Blumen und Kerzen stehen neben Markierungen der Spurensicherung der Polizei am Tatort in Illerkirchberg.
11 / 17Blumen und Kerzen stehen neben Markierungen der Spurensicherung der Polizei am Tatort in Illerkirchberg. © Bernd Weißbrod/dpa
Eine Frau zündet am Tatort des Messerangriffs in Illerkirchberg eine Kerze an.
12 / 17Eine Frau zündet am Tatort des Messerangriffs in Illerkirchberg eine Kerze an. © Bernd Weißbrod/dpa
Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg, an dem am Tag zuvor zwei Mädchen von einem Mann mit einem Messer angegriffen wurden.
13 / 17Der Tag nach der Bluttat: Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg. © Bernd Weißbrod/dpa
Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg, an dem am Tag zuvor zwei Mädchen von einem Mann mit einem Messer angegriffen wurden.
14 / 17Der Tag nach der Bluttat: Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg. © Bernd Weißbrod/dpa
Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg, an dem am Tag zuvor zwei Mädchen von einem Mann mit einem Messer angegriffen wurden.
15 / 17Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg. © Bernd Weißbrod/dpa
Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg, an dem am Tag zuvor zwei Mädchen von einem Mann mit einem Messer angegriffen wurden.
16 / 17Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg. © Bernd Weißbrod/dpa
Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg, an dem am Tag zuvor zwei Mädchen von einem Mann mit einem Messer angegriffen wurden.
17 / 17Kerzen und Blumen stehen am Tatort in Illerkirchberg. © Bernd Weißbrod/dpa

Auch interessant

Kommentare