Brand in Walldorf

30 Feuerwehrmänner bändigen Brand – 100.000 Euro Schaden

+
Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass ein Feuer in der Küche Ursache für den Brand war. Wie es dazu kam, ist allerdings noch unklar.

Am Mittwochmorgen war gegen 8 Uhr aus noch unbekannten Gründen Feuer in einem Zweifamilienhaus ausgebrochen. Nun gelang es 30 Männern der Polizei, ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern.

Am Mittwochmorgen gegen kurz nach 8 Uhr war im ersten Obergeschoss eines Zweifamilienhauses in der Wilhelmstraße in Walldorf aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Danach breiteten sich die Flammen zudem auf das Dachgeschoss aus.

Mit 30 Mann im Einsatz gelang es der Feuerwehr schließlich, ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern.

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Bisher wird davon ausgegangen, dass das Feuer in der Küche ausgebrochen ist.

Da sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs keiner der Anwohner im Haus befand, gibt es keine Verletzten zu beklagen.

Sowohl Ober- als auch Dachgeschoss wurden von dem Brand sind komplett ausgebrannt. Der Gesamtschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt.

ots/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare