Feuerwehreinsatz

Auf A5: Auto brennt komplett aus!

+
Feuerwehreinsatz auf A5: Auto brennt bei Rasthof Bruchsal

Bruchsal - Montagnachmittag auf der A5: Flammen schlagen plötzlich aus dem Motorraum eines Caravans. Der Fahrer reagiert glücklicherweise schnell!

Gegen 14:09 Uhr wird die Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand auf der A5 in Fahrtrichtung Norden gerufen. 

Der Fahrer eines Caravans bemerkt während der Fahrt einen Leistungsverlust des Fahrzeugs und nimmt Brandgeruch wahr – sofort steuert er den Standstreifen an. Als er kurz vor dem Rasthof Bruchsal zum Stehen kommt schlagen bereits Flammen aus dem Motorraum des Fahrzeugs. Der Fahrer kann sich in Sicherheit bringen und den Notruf absetzen.  

Das Auto brennt komplett aus. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr brennt das Auto lichterloh. Auch ein Busch hinter der Leitplanke hat sich bereits entzündet. Unter Atemschutz kann die Feuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen.

Während des Einsatzes und der Bergung des ausgebrannten Autos muss die rechte Spur der Autobahn gesperrt werden. Es kommt zum Stau bis zur Anschlussstelle Bruchsal. Der Feuerwehreinsatz ist um 16:15 Uhr beendet.

pm/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.