Badeverbot am Baggersee wird aufgehoben

Mysterium um Horror-See in Bruchsal gelüftet: Darum ist das Wasser schwarz!

+
Symbolfoto

Bruchsal - Anwohner am Baggersee Alte Allmend sind schockiert: Das Gewässer wird plötzlich pechschwarz – und nun weiß man auch, warum:

Update, 5. Juni:Das Mysterium um das schwarze Wasser im Baggersee Alte Allmend in Bruchsal ist gelüftet! Wie die Stadt am Mittwochabend mitteilt, hat das vorläufige Ergebnis der entnommenen Wasserproben folgendes ergeben: Es handelt sich um organisches Material, voraussichtlich Algen und Schlamm! „Dieses hatte sich aus nicht eindeutig bestimmbaren Gründen kurzfristig als Trübstoff in schwebender Form an der Oberfläche des Sees abgesetzt“, heißt es in einer Mitteilung. Die abschließenden Ergebnisse der Probenahme werde am Freitag erwartet.

Das Badeverbot am See in Bruchsal wird spätestens am Donnerstagvormittag aufgehoben. Eine Gesundheitsgefährdung kann ausgeschlossen werden. 

Auch kurios: Er hat es auf Schienbeine abgesehen: Polizei sucht nach „Beißer“ vom Brezelfest!

Horror-See in Bruchsal: Rätselraten über schwarzes Wasser! 

Update, 3. Juni: Wie die Stadt Bruchsal am Montag mitteilt, bleibe der Baggersee Alte Allmend in Büchenau bis auf weiteres geschlossen. Besorgte Anwohner hatten am Samstagabend gemeldet, dass der See eine schwarze Oberfläche habe. Am Montag haben Experten Wasserproben im See entnommen – die Ergebnisse werden laut Stadt aber erst am Mittwoch erwartet. So lange muss der See in Bruchsal gesperrt bleiben. „Zu den Ursachen können wir im Moment nur Vermutungen anstellen. Durch die schnell ansteigenden Temperaturen in den vergangenen Tagen könnten Reaktionen im Wasser zur Färbung geführt haben“, vermutet Oliver Krempel, Leiter des Stadtbauamtes in Bruchsal. Fest stünde in jedem Fall, dass es weder eine ölige noch eine gebundene Substand sei.  

Nur weil am Baggersee gerade Badeverbot herrscht, heißt das nicht, dass Du bei dem schönen Wetter schwitzen musst: Wir haben eine Übersicht der schönsten Badeseen der Region zusammengestellt.

Schwarzer See schockiert Anwohner in Bruchsal – Gewässer gesperrt

Gegen 19 Uhr wenden sich die Anwohner des Baggersees Alte Allmend im Bruchsaler Stadtteil Büchenau an die Polizei: Über die Wasseroberfläche des Sees erstreckt sich ein schwarzer Film, der sich immer weiter ausbreitet! Sofort verständigt die Polizei das Amt für Umwelt. Der schwarze See gibt nun Rätsel auf: Über dem sonst klaren Wasser hat sich ein dicker, schwarzer Film gebildet. Eine ölhaltige Substanz können die Experten direkt ausschließen. Auch in Heddesheim und Hirschberg ist das Wasser kontaminiert und die Behörden stehen vor einem Rätsel: Am 15. Juli warnt sie die Einwohner kein Wasser zu trinken – ganze vier Tage nach dem die Wasserprobe entnommen wurde.

See färbt sich plötzlich schwarz – Experten stehen in Bruchsal vor Rätsel

Der See wird sofort für Badegäste gesperrt. Nach wie vor ist unklar, was die schwarze Färbung hervorgerufen hat. Anwohner berichten, dass am Samstagmorgen noch alles in Ordnung war. Am Nachmittag beobachteten sie dann, dass sich die schwarze Färbung allmählich ausbreitete. Die Untersuchungen zur Ursache dieses kuriosen Vorfalls in Bruchsal dauern an. Entsprechende Hinweisschilder wurden laut Polizei bereits rund um den See angebracht.

Im nördlich gelegenen Ludwigshafen verunsichert ein weiterer Skandal die Bevölkerung: Hier verfärbt sich zwar kein Wasser, aber dafür strahlt es – im Boden und im Grundwasser wird nämlich radioaktives Uran entdeckt! Auf dem Areal eines Gewerbegebiets soll der Boden kontaminiert sein.

Aufregung in Hoffenheim: Das Wasser in einem Graben ist urplötzlich schwarz. Sofort rückt die Feuerwehr aus und kann die Ursache schnell finden. Doch nach dem Übeltäter wird gesucht. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare