Verunsicherung nach anonymen Anruf

Nach Bombendrohung: Schiller-Schule in Brühl evakuiert

+
Polizisten durchsuchen die Schiller-Schule, nachdem eine Bombendrohung eingegangen ist. (Symbolfoto)

Brühl - Am morgen geht ein Anruf bei der Schiller-Schule ein. Ein unbekannter Mann droht, das Gebäude in die Luft zu sprengen. Dieses wird sofort evakuiert und die Polizei eingeschaltet:

Angst und Unsicherheit an der Schiller-Schule in Brühl...

+++ UPDATE (13:46 Uhr):

Anders als zunächst berichtet, ist der Anruf nicht bei der Schule, sondern über die Notrufnummer eingegangen.

+++

Ein bislang unbekannter Mann ruft am Freitagmorgen (18. Mai) kurz nach 9:30 Uhr in der Schule an. Er erklärt, dass er das Gebäude in die Luft sprengen werde! Sofort wird die Polizei eingeschaltet und die Schüler werden in den nahen Steffi-Graf-Park evakuiert. Dort werden sie professionell durch Schule, Hort und Polizei versorgt. 

Beamte überprüfen währenddessen die Schule und können nach einer gründlichen Suche Entwarnung geben – in der Schule befindet sich keine Bombe! Ab etwa 11:30 Uhr können die Schüler und Lehrer wieder zurück ins Gebäude. Von dort können die Kinder und Jugendlichen jederzeit abgeholt werden

Nach bisherigen Ermittlungen kann der Anruf zu einer öffentlichen Telefonzelle in der Nähe der Feuerwache ‚Am Schrankenbuckel‘ zurückverfolgt werden. Die Polizei geht mittlerweile davon aus, dass der Anruf nicht ernst gemeint war. Die Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg führt nun die Spurensicherung durch. Gegen den Anrufer wird wegen Störung des Öffentlichen Friedens ermittelt.

-----

Falls Du Hinweise zu dem Vorfall geben kannst, melde Dich bei der Kriminalpolizei unter ☎ 0621-1744444.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare