Abschluss der Spurensuche 

Abgebrannte Stretch-Limousine: Polizei geht von Brandstiftung aus!  

+
Zwei Tage nach dem Brand kann die Stretch-Limo erst abgeschleppt werden. 

Brühl - In der Nacht auf Sonntag (20. Mai) brennt eine geparkte Stretch-Limousine vollständig aus. Die Polizei hat nun einen Verdacht: 

Am Dienstag (22. Mai) schließt die Kriminaltechnik die Spurensuche an der auf einem Parkplatz ausgebrannten Stretch-Limo ab. Ein Abschleppunternehmen kann das Fahrzeug schließlich abtransportieren. 

Fotos: Stretch-Limo in Brühl völlig ausgebrannt

Laut Polizeisprecher Christoph Kunkel gehen die Ermittler derzeit von Brandstiftung aus. Einen Zusammenhang mit der Brandserie in Mannheim-Neckarau sehe die Polizei derzeit jedoch nicht. Die genaue Brandursache sei noch unbekannt. 

Ein abgebrannter Sektkübel im Innenraum der Stretch-Limo. 

Bei dem Brand dessen Sachschaden sich auf 175.000 Euro beläuft, wurde niemand verletzt. Der Fahrer hielt sich beim Ausbruch des Feuers in der Nähe einer nahegelegenen Diskothek auf.    

Wir bleiben für Dich dran! 

pri/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare