Leicht verletzt

Ford kippt zur Seite! Feuerwehr muss eingeklemmte Fahrerin retten

+
Auto kippt zur Seite und Frau wird eingeklemmt

Brühl - Am frühen Ostersonntag stößt die Autofahrerin gegen eine Verkehrsinsel. Ihr Wagen knallt gegen einen Baum, dreht sich, fällt zur Seite und sie wird eingeklemmt:

Am Sonntag (1. März) gegen 5:15 Uhr ist die 49-Jährige auf der Mannheimer Landstraße in Richtung Albert-Bassermann-Straße unterwegs. Am Kreisverkehr Höhe Rennerswaldstraße stößt sie auf der nassen Fahrbahn gegen den Kreisel.

Fotos: Feuerwehr muss eingeklemmte Fahrerin retten

Ihr Ford kommt von der Straße ab, prallt gegen ein Verkehrszeichen und einen Baum und dreht sich. Anschließend bleibt das Auto auf der Seite liegen. 

Die Fahrerin wird in ihrem Wagen eingeklemmt und muss von der Freiwilligen Feuerwehr Brühl befreit werden. „Die Person war ansprechbar konnte aber nicht selbständig aus dem Fahrzeug aussteigen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und schaffte einen Zugang ins Fahrzeug“, so die Feuerwehr in einer Mitteilung.

Mit Prellungen wird sie in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entsteht ein Totalschaden.

pol/pm/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.