1. Heidelberg24
  2. Region

Horror-Überfall in den eigenen vier Wänden: Mann von drei Unbekannten überwältigt und ausgeraubt

Erstellt: Aktualisiert:

Einbrecher

Mit dem Messer bedroht und gefesselt - brutaler Raubüberfall in Edingen-Neckarhausen © picture alliance/dpa

Edingen-Neckarhausen - Er will nur dem Pakteboten öffnen. Doch dann verschaffen sich gleich drei Männer Zugang zu den Räumlichkeiten und rauben den 51-Jährigen aus. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Der Dienstagmorgen, der 3. Dezember 2019, wird für einen 51-jährigen Edinger wohl einer der schlimmsten Tage seines Lebens sein: Unter dem Vorwand, Mitarbeiter eines Paketdienstes zu sein, gelingt es drei Männern sich Zugang zu dem Mehrfamilienhaus in der Fichtenstraße zu verschaffen und in ein Büro im Untergeschoss einzudringen. Dort verweilt das Opfer zu dem Zeitpunkt ganz alleine - und ist dem brutalen Vorgehen der Einbrecher hilflos ausgesetzt. 

Edingen-Neckarhausen: Mit dem Messer am Hals

Mit dem Messer am Hals wird der 51-Jährige von einem der drei Angreifer bedroht, die allesamt grobgestrickte Sturmmasken und blaue Einweghandschuhe tragen. Sie zwingen das Opfer, einen im Raum befindlichen Tresor zu öffnen. In diesem liegen Bargeld und Schmuck, das die Täter entwenden. Über die Höhe der Beute gibt es derzeit noch keine Angaben. Dennoch ist die Tortur für das Opfer noch nicht zu Ende, denn die drei Einbrecher fesseln den Mann noch, bevor sie anschließend in unbekannte Richtung flüchten. Das brutale Vorgehen erinnert an einen traurigen Fall aus Karlsruhe, bei dem ein Ehepaar gefesselt und malträtiert wurde. 

Edingen-Neckarhausen: Opfer kann sich selbst befreien

Erst nach längerer Zeit gelingt es dem gefesselten Mann, sich selbst zu befreien und über den Notruf die Polizei zu verständigen. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: 

2. Täter:

Von dem dritten Tatbeteiligten liegt keine Beschreibung vor.

Oft gelesen: Bewaffneter Überfall auf DHL-Filiale: Hubschrauber-Fahndung nach Täter!

Edingen-Neckarhausen: Mann brutal von drei Einbrechern überfallen - Polizei sucht Zeugen

Die weiteren Ermittlungen hat das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen. Zeugen des Vorfalls, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt haben, werden gebeten, sich unter ☎ 0621/174-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.  

Dieser Vorfall in Stuttgart ist schockierend: Als die Bewohner während der Weihnachtszeit im Urlaub sind, geschieht das Unfassbare: Ihr Haus und Auto werden abgefackelt. Die Polizei glaubt, dass es das Werk von Einbrecher ist.

pol/cos

Auch interessant