1. Heidelberg24
  2. Region

Bundestagswahl 2021: Stadt Mannheim mahnt – Wahlbriefe rechtzeitig abschicken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Mannheim – Ein großer Tag für Deutschland und Mannheim steht an – die Bundestagswahl am 26. September. Alles zu Wahlbüro, Briefwahl und Wahlinfo-App der Stadt:

Update vom 15. September: Nur noch gut eine Woche bis zur Bundestagswahl. Wer bis jetzt noch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, jedoch wahlberechtigt ist, sollte sofort das Wahlbüro anrufen und seinen Eintrag im Wählerverzeichnis prüfen lassen. Wer eingetragen ist, kann am Wahlsonntag (26. September) auch ohne Wahlbenachrichtigung mit dem Ausweis wählen. Corona-Besonderheit: Bitte einen eigenen Stift mitzubringen!
 
Viele Mannheimer*innen haben schon gewählt. So sind bereits über 70.000 Briefwahlunterlagen an die Mannheimer Adressen sowie in viele Länder versandt worden. Dabei ist die Quadratestadt mit der Rekordzahl von 80 Briefwahlbezirken ist die Stadt Mannheim für die Bundestagswahl gut aufgestellt – 2017 waren es noch 45.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche144,96 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Wichtig: Die roten Wahlbriefe müssen rechtzeitig bei der Stadt eingehen, sonst verpufft Deine wichtige Stimme! Also unbedingt spätestens bis zum Wahltag um 18 Uhr in den Hausbriefkasten an der Pforte im Rathaus E5 einwerfen bzw. beim dortigen Wahlbüro abgeben bzw. frühzeitig zurückschicken. Postlaufzeiten beachten! Die Öffnungszeiten des Wahlbüros sind montags bis freitags 8 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr. Ab 20. September ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Bundestagswahl 2021: Das bedeuten Erst- und Zweitstimme

Die Bundestagswahl ist eine Zwei-Stimmen-Wahl. Mit der Erststimme wird über das Direktmandat im Wahlkreis 275 Mannheim entschieden. Wer die meisten Erststimmen erhält, ist direkt in den Bundestag gewählt – hier gilt Mehrheitswahl. Mit der Zweitstimme wird die Landesliste einer Partei gewählt. Die Zweitstimme entscheidet über die Sitzverteilung im Bundestag insgesamt. Sie wird deshalb auch als „Kanzlerstimme“ bezeichnet, da man in dieses Amt von der Mehrheit des Bundestages gewählt werden muss.

Bei der Zweitstimme gelten die Prinzipien der Verhältniswahl. Bei dieser Kombination von Mehrheits- und Verhältniswahl dürfen die beiden Stimmen auch „gesplittet“ werden, das heißt Erst- und Zweitstimme können auch verschiedenen Wahlvorschlägen gegeben werden. Es darf auch nur eine Stimme abgeben werden, das wäre aber nur die halbe Wahl und die andere Stimme wäre ungültig. Die Stimmzettel gibt es erst im Wahllokal oder mit den Briefwahlunterlagen. Eine Liste mit den Wahlvorschlägen steht aber im Internet unter www.mannheim.de/wahlen zur Ansicht bereit. Für die Stimmabgabe darf diese Liste aber nicht verwendet werden – sie wäre ungültig.

Bundestagswahl 2021: Diese Corona-Regeln gelten im Wahllokal

Bei der Bundestagswahl 2021 gelten in den Wahllokalen hoffentlich einmalig strenge Sonderregeln! So sind in der Corona-Verordnung wichtige grundsätzliche Regeln für den Wahlablauf in der Pandemie gesetzt, die unbedingt einzuhalten sind. Welche das im Einzelnen sind, haben wir Dir hier gesondert aufgelistet. So einfach funktioniert übrigens eine Briefwahl.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Bundestagswahl in Mannheim: Alle Infos zu Wahlbüro, Briefwahl & Co.

Erstmeldung vom 18. August: Die Wählerverzeichnisse für die Bundestagswahl am 26. September 2021 sind in ganz Deutschland nach den Meldeverhältnissen am 15. August 2021 erstellt worden. Den etwa 196.000 automatisch ins Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten in Mannheim werden bis zum 5. September die Wahlbenachrichtigungen an ihre Wohnungsanschrift zugestellt. Wer erst nach dem 15. August nach Mannheim zugezogen ist, bleibt grundsätzlich im Wählerverzeichnis der bisherigen Wohngemeinde und kann dort wählen oder Briefwahl beantragen.

Bis zum 5. September (spätester Eingang beim Wahlbüro) kann auch die Eintragung ins Mannheimer Wählerverzeichnis beantragt werden. Für diesen Antrag ist aber die Schriftform vorgeschrieben. Antragsformulare gibt es beim Wahlbüro und bei den Bürgerservices oder im Internet unter www.mannheim.de/wahlen. Wer nach dem 15. August innerhalb Mannheims umzieht, bleibt für das bisherige Wahlgebäude eingetragen. Auch hier besteht die Möglichkeit der Briefwahl. Das Wahlbüro gibt gerne weitere Informationen dazu.

Mannheim: Bundestagswahl 2021 – So funktioniert die Briefwahl

Alle Wahlberechtigten haben die Möglichkeit der Briefwahl. Der Antrag dafür ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung schon vorgedruckt. Ganz bequem geht es mit dem Online-Briefwahlantrag auf www.mannheim.de/wahlen oder mit dem QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung. Eine telefonische Antragstellung ist gesetzlich ausgeschlossen.

Die Wahlbenachrichtigungen in Mannheim werden bis 5. September 2021 zugestellt. Der QR-Code führt direkt zum Briefwahl-Antrag.
Die Wahlbenachrichtigungen in Mannheim werden bis 5. September 2021 zugestellt. Der QR-Code führt direkt zum Briefwahl-Antrag. © Stadt Mannheim

Briefwahlunterlagen dürfen den Wahlberechtigten nur persönlich ausgehändigt oder zugestellt werden. Eine Ausnahme ist bei persönlicher Abholung nur zulässig, wenn für jeden der bis zu vier Wahlberechtigten eine separate, schriftliche Abholvollmacht vorgelegt wird. Dies gilt auch für engste Angehörige. Diese Abholvollmacht ist ebenfalls in der Wahlbenachrichtigung vorgedruckt.

Die Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl bestehen aus dem persönlichen Wahlschein, der die Berechtigung zur Briefwahl dokumentiert, dem am Wahlschein angehängten roten Wahlbriefumschlag für die Rücksendung und dem Stimmzettel mit dem blauen Stimmzettelumschlag für die Stimmabgabe. Das Verfahren ist ganz einfach und in einer beigefügten übersichtlichen und leicht verständlichen Anleitung genau beschrieben.

Mannheim: Alle Infos zum Wahlbüro und der Wahlinfo-App

Das Wahlbüro hilft bei allen Fragen zur Bundestagswahl. Es ist telefonisch unter 0621/293-9566, per Fax unter 293-9590 sowie per E-Mail an wahlbuero@mannheim.de erreichbar. Im Internet gibt es unter www.mannheim.de/wahlen weitere Informationen. Die Öffnungszeiten des Wahlbüros im Rathaus E5 sind: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr, in der Woche vor der Wahl montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Das Rathaus von Mannheim mit vier Flaggen. Davor fährt eine Straßenbahn.
Im Mannheimer Rathaus in E5 ist das Wahlbüro. (Archivfoto) © MANNHEIM24/Peter Kiefer

 
Mit der Wahlinfo-App der Stadt Mannheim haben Wahlberechtigte und Wahlinteressierte unmittelbaren Zugriff auf umfangreiche Informationen. Sie informiert über grundlegende und aktuelle Themen, erinnert mithilfe von Push-Nachrichten an wichtige Termine und beantwortet viele Fragen, wie zum Beispiel, wann die Wahl stattfindet, wie per Briefwahl gewählt werden kann, was im Fall eines Umzugs kurz vor der Wahl passiert oder wie die amtlichen Endergebnisse lauten. Die barrierearme Anwendung ist sowohl für Android als auch iOS erhältlich und kann jederzeit über Google Play beziehungsweise den App Store installiert werden. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare