1. Heidelberg24
  2. Region

Corona-Verordnung in BW: Kretschmann fordert „allgemeine Impfpflicht“

Erstellt:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Baden-Württemberg - Die Landesregierung hat vor Weihnachten die Corona-Verordnung verschärft. Nach dem Corona-Gipfel 2022 fordert Kretschmann nun auch ein „allgemeine Impfpflicht“.

Update vom 7. Januar: „Wichtig war mir, dass wir die Forderung nach einer allgemeinen Impfpflicht nochmals bekräftigt haben“, sagte Kretschmann nach der Corona-Schalte von Bund und Ländern am Freitag (7. Januar). Der baden-württembergische Ministerpräsident hat zudem mit Nachdruck gefordert, dass der Bundestag dazu bald einen Zeitplan für die entsprechende Gesetzgebung vorlegt.

In der Debatte um eine allgemeine Impfpflicht haben sich alle Bundesländer nach Angaben von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) für eine Einführung ausgesprochen.

Corona-Verordnung in BW: Diese Knallhart-Regeln muss jeder kennen

Update vom 24. Dezember: Nach den Weihnachtsfeiertagen treten in Baden-Württemberg weitere Corona-Verschärfungen in Kraft. Selbst Geimpfte und Genesene dürfen sich ab dem 27. Dezember drinnen nur noch mit maximal 10 Menschen treffen. In Innenräumen müssen sogar FFP2-Masken getragen werden. In der Gastronomie gilt ab 22:30 Uhr eine Sperrstunde. Auch die Testfreiheit der 2G-Plus-Regel wurde verändert. Für Veranstaltungen wurde die zugelassene Teilnehmerzahl nochmal reduziert.

BW: Neue Corona-Verordnung – diese strengen Regeln gelten ab sofort

Erstmeldung vom 17. Dezember: Die Corona-Verordnung wird nachgeschärft! Das hat ein Sprecher des Sozialministeriums am Freitagvormittag mitgeteilt. Dann ging es Schlag auf Schlag: Bereits am frühen Freitagnachmittag (17. Dezember) ist die neue Corona-Verordnung für Baden-Württemberg veröffentlicht worden. Mit den schärferen Vorgaben setzt das Land einen Beschluss der Bund-Länder-Konferenz um, wie der Ministeriumssprecher sagt. Die neuen Regelungen treten am Montag (20. Dezember) in Kraft. Die nächste Corona-Verordnung wird vor allem mit Blick auf Weihnachten mit Spannung erwartet.

BundeslandBaden-Württemberg
LandeshauptstadtStuttgart
Einwohnerzahl11.103.043 (Stand: 31. Dezember 2020)
MinisterpräsidentWinfried Kretschmann (Grüne)

Corona-Verordnung Baden-Württemberg: Schärfere Regeln zu Weihnachten und Silvester

In der derzeitigen Alarmstufe II gelten künftig auch Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene. Treffen mit ausschließlich geimpften oder genesenen Personen sind nur noch mit maximal 50 Personen in Innenräumen und mit maximal 200 Personen im Freien gestattet.

Eine Passantin geht auf dem Marktplatz an einem Banner mit den derzeitigen Abstands- und Hygieneregeln vorbei. (Archivbild)
Eine Passantin geht auf dem Marktplatz an einem Banner mit den derzeitigen Abstands- und Hygieneregeln vorbei. (Archivbild) © dpa/Sebastian Kahnert

Daneben kann an Silvester auf von den Behörden festzulegenden öffentlichen Plätzen ein Ansammlungs- bzw. Verweilverbot gelten. Um größere Ansammlungen zu vermeiden, sollen dort keine Gruppen von mehr als 10 Personen zusammenkommen. Mit der neuen Verordnung werden zudem Messen untersagt.

Corona-Verordnung Baden-Württemberg: Die wichtigsten Anpassungen im Überblick:

Laut Angaben des Sozialministeriums gilt die neue Corona-Verordnung gilt zunächst bis zum 17. Januar 2022, wird aber fortlaufend auf den Prüfstand gestellt und an das aktuelle Infektionsgeschehen angepasst. (esk/PM)

Auch interessant

Kommentare