Endloser Corona-Albtraum

Corona in Baden-Württemberg: Heute große Lockerung für den Einzelhandel – diese neue Regel gilt

Baden-Württemberg: Ab Montag (11. Januar) gilt eine neue Lockerung für den Einzelhandel im Corona-Lockdown. Was jetzt wieder erlaubt ist:  

Der Lockdown wird um 21 Tage verlängert – darauf einigen sich am Dienstag (5. Januar) Bund und Länder während einer Corona-Konferenz. Für viele Einzelhändler ist das der nächste Schock, denn hunderte von ihnen bangen um ihre Existenz. Trotz finanzieller Spritzen, wie die November- und Dezemberhilfen scheinen die Geldrücklagen so langsam aufgebraucht. Wenn das so weitergeht, verlieren bald tausende Menschen ihre Arbeit. Das prognostiziert der Handelsverband Baden-Württemberg.

VerbandHandelsverband Baden-Württemberg (HBW)
SitzStuttgart
Arbeitvertritt die politischen Interessen von über 40.000 Handelsunternehmen

Corona-Lockdown in Baden-Württemberg: Sind bald 100.000 Menschen arbeitslos?

Je länger der Lockdown andauert, desto mehr Unternehmen kommen an die Grenzen ihrer Möglichkeiten und
desto mehr werden pleitegehen“, sagte Sabine Hagmann, die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Baden-Württemberg, der „Stuttgarter Zeitung“. Die Verlängerung des Corona-Lockdowns wirke sich demnach katastrophal auf die Branche aus.

Im schlimmsten Fall müsse man damit rechnen, dass sich die prognostizierten 6.000 Schließungen auf rund 12.000
Schließungen und Insolvenzen in den nächsten zwei Jahren verdoppelten. Kurzfristig stünden 100.000 Arbeitsplätze in Baden-Württemberg auf der Kippe, langfristig seien es bis zu 200.000, sagt Hagmann. Zwar kündige die Politik Milliardenhilfen an, „tatsächlich kommen die Hilfen aber im Einzelhandel nicht zur Auszahlung, weil die Zugangshürden viel zu hoch sind“, erklärt sie weiter.

Viele Unternehmen in Baden-Württemberg hätten ihr Eigenkapital weitgehend aufgezehrt und benötigten wirtschaftliche Unterstützung. Der Verband fordere für die Handelsbranche Zuschüsse nach dem Vorbild der außerordentlichen November- und Dezemberhilfen. Von diesen profitiert beispielsweise das bereits seit längerem weitgehend geschlossene Gastgewerbe.

Corona-Lockdown in Baden-Württemberg: Lockerung für Einzelhandel

Hagmann begrüßt aber, dass Einzelhändler in Baden-Württemberg künftig zumindest im Internet bestellte Waren an die Kunden herausgeben dürfen - das sogenannte Click&Collect. Viele Händler hatten in den vergangenen Monaten entsprechende Angebote entwickelt. Bund und Länder hatten sich am Dienstag darauf verständigt, die ursprünglich bis zum 10. Januar vereinbarten Lockdown-Regeln bis zum Monatsende zu verlängern. Zudem vereinbarten sie noch strengere Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich. (dpa/jol)

Rubriklistenbild: © Christoph Schmidt/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare