1. Heidelberg24
  2. Region

Corona in BW und RLP: 4. Welle hat begonnen – Erneuter Schul-Lockdown im Herbst?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer, Daniel Hagen

Corona in BW und RLP – Die aktuellen Fallzahlen, Entwicklungen und Inzidenzen zur Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis sowie in Ludwigshafen findest Du hier in unserem News-Ticker:

Update vom 22. August, 11 Uhr: Versäumnisse im Kampf gegen die Pandemie könnten aus Sicht der SPD erneut zur Schließung von Schulen führen. Drei Wochen vor Ferienende seien die Einrichtungen keinesfalls für den Herbst gewappnet, sagte SPD Fraktionschef Andreas Stoch der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Selbst einen neuen Schul-Lockdown hält er für möglich.  „Wer heute Schulschließungen ausschließt, aber nichts dafür tut, Klassenzimmer sicherer zu machen, der macht den Leuten etwas vor!“, so Stoch. Die grün-schwarze Landesregierung müsse die Klassenzimmer besser gegen eine steigende Zahl von Infektionen vorbereiten.

Sozialminister Manne Lucha (Grüne) sieht das anders, er hat coronabedingten Schulschließungen nach den Herbstferien in einem Gespräch mit dem „Mannheimer Morgen“ bereits eine Absage erteilt.  Vieles hätte die Landesregierung schon im März oder April, spätestens aber im Mai regeln müssen, sagte Stoch. Bis in den Juni hinein fehlten allerdings weitreichende Beschlüsse, um die Schulen auf den Herbst und Winter vorzubereiten. Viel zu spät habe sich Grün-Schwarz unter anderem entschieden, ein eigenes Programm für die Luftfilter aufzulegen. „Das Ergebnis: Die Schulen werden zum ersten Schultag des neuen Schuljahres noch nicht in der Lage sein, mehr Sicherheit anzubieten“, sagte Stoch. 

Corona in BW und RLP: 4. Welle hat laut RKI begonnen – Inzidenz im Südwesten über 40

Update vom 20. August, 7:47 Uhr: Nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) hat in Deutschland die vierte Welle in der Corona-Pandemie begonnen. Der Anteil der positiven Proben unter den PCR-Tests in Laboren sei innerhalb einer Woche bis Mitte August von vier auf sechs Prozent gestiegen, heißt es im jüngsten Wochenbericht des Instituts vom Donnerstagabend. Von Infektionen betroffen seien vor allem jüngere Altersgruppen. „Damit zeigt sich nun deutlich der Beginn der vierten Welle, die insbesondere durch Infektionen innerhalb der jungen erwachsenen Bevölkerung an Fahrt aufnimmt“, heißt es im Bericht. Das RKI schätzt eine Gefährdung für die Gesundheit der noch nicht oder nur einmal geimpften Menschen in Deutschland insgesamt weiterhin als hoch ein. Für vollständig Geimpfte stufen die Forscher sie als moderat ein.

Eine Mitarbeiterin des Testzentrums am Platz der Weltausstellung hält einen Teststab für einen Schnelltest auf das Coronavirus in ihren Händen.
Corona-Inzidenz Deutschland: Werden wir von einer vierten Welle überrollt? © Moritz Frankenberg/dpa

Bereits seit Anfang Juli komme es in Deutschland wieder zu einem Anstieg der Inzidenz vor allem in den Altersgruppen der 10- bis 49-Jährigen, heißt es in der Analyse. Ein ähnlicher Anstieg in dieser Bevölkerungsgruppe sei im Sommer 2020 zu beobachten gewesen – allerdings erst fünf Wochen später, also Ende September bis Anfang Oktober. Damals gab es noch keinen Impfschutz. In diesem Sommer dominiert bisher die ansteckendere Delta-Variante – inzwischen zu 99 Prozent. Die Inzidenz in Deutschland lag am Donnerstag (19. August) bei rund 44 Fällen pro 100.000 Einwohner – aber mit starken regionalen Schwankungen. Insgesamt haben 63,7 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Impfung gegen Covid-19 bekommen. 58,2 Prozent wurden bereits vollständig gegen das SARS-CoV-2-Virus immunisiert. Der Wochenbericht des RKI erscheint zeitversetzt. Die meisten Ergebnisse in der jüngsten Analyse beziehen sich auf Daten aus der ersten Augustwoche.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Rottweil67,9
SK Baden-Baden61,6
SK Pforzheim59,5

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen14,4
LK Heidenheim26,4
LK Tübingen26,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Worms86,2
LK Germersheim77,5
SK Koblenz74,5

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Vulkaneifel9,9
LK Südwestpfalz12,7
LK Südliche Weinstraße15,4

Corona in BW und RLP: Landesregierung bastelt an neuer Verordnung – Verkündung heute

Update vom 19. August, 7:37 Uhr: Kein einziger Stadt- oder Landkreis im Südwesten hat mehr eine einstellige 7-Tage-Inzidenz! Dies geht aus den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. So ist der Wert in Rheinland-Pfalz, wo sie im Gegensatz zu Baden-Württemberg noch wesentlich mehr Gewichtigkeit in puncto Lockerungen bzw. Verschärfungen der Corona-Regeln hat, deutlich um 5,2 auf 40,7 gestiegen! Unabhängig davon kommt am heutigen Donnerstag (19. August) die Landesregierung in Mainz ohnehin zusammen, um über die Umsetzung des Corona-Gipfels mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vom 10. August zu beraten. Hintergrund: Die aktuelle Corona-Landesverordnung läuft aus. Das Kabinett um Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) will anschließend über die neue Verordnung informieren, die ab Montag (23. August) in Kraft treten soll.

Malu Dreyer an einem Podium.
Das rheinland-pfälzische Kabinett um Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) berät über die nächste Corona-Verordnung. (Archivfoto) © Andreas Arnold/dpa

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Baden-Baden65,2
SK Pforzheim57,2
SK Mannheim56,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen12,6
LK Hohenlohekreis16,0
LK Tuttlingen22,0

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Germersheim78,3
SK Worms77,8
SK Ludwigshafen67,9

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens12,4
LK Südwestpfalz12,7
LK Vulkaneifel18,1

Corona in BW und RLP: Zahlen steigen rasant – Über 1.400 Neuinfektionen im Südwesten

Update vom 8. August, 7:21 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder rasant an! Allein in Baden-Württemberg hat sich dieser Wert mit laut Robert Koch-Institut aktuell 1.047 im Vergleich zum Vortag fast verfünffacht. Nimmt man noch Rheinland-Pfalz (296) und das Saarland (95) hinzu, so zählt der Südwesten insgesamt 1.438 Personen, die sich neu mit Covid-19 angesteckt haben. Logische Konsequenz: Ob in Mannheim (+4,5), Heidelberg (+5,5), Ludwigshafen (+4,0) oder dem Rhein-Neckar-Kreis (+5,7) – auch die 7-Tage-Inzidenz klettert fast überall nach oben.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Mannheim59,2
SK Baden-Baden58,0
SK Pforzheim53,2

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen15,0
LK Tuttlingen19,9
LK Hohenlohekreis20,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Germersheim67,4
SK Frankenthal65,6
SK Ludwigshafen59,2

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens7,5
LK Rhein-Hunsrück-Kreis12,6
LK Südwestpfalz12,7

Corona in BW und RLP: Sinkende Inzidenz – Diese Stadt lockert die Regeln

Update vom 17. August, 7:35 Uhr: Aufatmen in der fünftgrößten Stadt in Rheinland-Pfalz: In Kaiserslautern sind die Corona-Regeln seit Mitternacht laut Stadtverwaltung wieder gelockert worden. Grund: Die 7-Tage-Inzidenz haben zuvor an drei aufeinanderfolgenden Tagen konstant unter dem ausschlaggebenden Grenzwert 35 gelegen. In Rheinland-Pfalz hat die Inzidenz im Gegensatz zum großen Nachbarn Baden-Württemberg noch mehr Bedeutung.

Das Rathaus im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern.
Das Rathaus im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern. © Oliver Dietze/picture alliance/dpa

Heißt: Bei Veranstaltungen in Innenbereichen sind wieder mit bis zu 350 Personen zulässig. Im Freien sind bis zu 5.000 Gäste zulässig, wenn die Location beispielsweise über feste Sitzplätze verfügt. Zudem entfällt in den Schulen die Maskenpflicht. Da noch bis zum 27. August Sommerferien sind, betrifft dies zunächst Sommerschulen. Umgekehrte Vorzeichen dagegen im angrenzenden Landkreis Kaiserslautern: Aufgrund einer Inzidenz von aktuell 46,2 gelten dort seit Montag (16. August) verschärfte Corona-Regeln, weil der Inzidenzwert tagelang zu hoch gewesen ist.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Mannheim54,7
LK Main-Tauber-Kreis40,0
LK Rhein-Neckar-Kreis39,9

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen12,6
LK Reutlingen17,1
LK Schwäbisch Hall17,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal77,9
LK Germersheim58,9
SK Worms56,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Südwestpfalz7,4
SK Pirmasens7,5
LK Bitburg-Prüm13,1

Corona in BW und RLP: Wo die Inzidenz unwichtig ist – und wo nicht

Update vom 16. August, 7:35 Uhr: In Baden-Württemberg gilt ab dem heutigen Montag (16. August) eine neue Corona-Verordnung, in der die 7-Tage-Inzidenz als Richtwert für Lockerungen und Beschränkungen der Covid-19-Regeln ausgeklammert wird. Da dies im benachbarten Rheinland-Pfalz nicht so ist und zu Vergleichszwecken werden in diesem Pandemie-Ticker die vom Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Inzidenzen weiterhin aufgeführt. Während also BW weg von Faktoren wie der Inzidenz geht und stattdessen Dinge wie Hospitalisierung und Impfquote zählen, wird auch in RLP ein Bewertungssystem aus verschiedenen Indikatoren angedacht. Details dazu sind aus dem Mainzer Landtag jedoch noch nicht bekannt.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Mannheim59,2
SK Pforzheim40,5
LK Main-Tauber-Kreis40,0

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen13,2
LK Schwäbisch Hall16,8
LK Reutlingen17,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal73,8
SK Speyer53,4
SK Ludwigshafen52,2

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens5,0
LK Bitburg-Prüm6,1
LK Südwestpfalz8,4

Corona in BW und RLP: Diese Städte haben die höchste Inzidenz

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

Mannheim56,7
SK Pforzheim40,5
LK Main-Tauber-Kreis40,0

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen12,6
LK Reutlingen13,6
LK Schwäbisch Hall16,8

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal63,6
SK Ludwigshafen49,9
LK Germersheim47,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens5,0
LK Bitburg-Prüm6,1
LK Südwestpfalz8,4

Corona in BW und RLP: Kostenpflichtige Tests für Ungeimpfte – Bevölkerung dafür

Update vom 14. August, 10:54 Uhr: Das von Bund und Ländern beschlossene Ende der kostenlosen Corona-Tests ab Oktober trifft auf große Zustimmung in der Bevölkerung. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sagten 66 Prozent, sie hielten die Entscheidung für richtig. 28 finden sie falsch, 6 Prozent machten keine Angaben. Anders sieht es mit den Überlegungen aus, Ungeimpften gar keinen Zugang mehr zu bestimmten Lebensbereichen zu gewähren und ihnen zum Beispiel die Teilnahme an Veranstaltungen zu verwehren. Eine Mehrheit von 52 Prozent ist dagegen, 41 Prozent sind dafür, 7 Prozent machten keine Angaben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten am Dienstag beschlossen, ab 11. Oktober keine kostenlosen Corona-Tests mehr anzubieten. Das trifft diejenigen, die noch nicht geimpft und auch nicht von einer Corona-Infektion genesen sind, weil ihnen nur mit einem negativen Test bestimmte Zugänge gewährt werden.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

Mannheim53,4
LK Main-Tauber-Kreis39,3
LK Lörrach35,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen10,8
LK Böblingen12,0
LK Enzkreis13,5

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal57,4
SK Ludwigshafen52,2
LK Germersheim47,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens5,0
LK Bitburg-Prüm8,1
LK Südwestpfalz8,4

Corona in BW und RLP: Oberarzt schätzt – 99 Prozent der Intensivpatienten ungeimpft

Update vom 13. August, 7:47 Uhr: Die befürchtete 4. Corona-Welle schwappt wohl schon gerade (auch) über Deutschland. Nach der Abkehr von der Inzidenz als Richtwert in der neuen baden-württembergischen Corona-Landesverordnung ab Montag (16. August) richten sich die Blicke immer mehr auf die Intensivbetten und deren Auslastung. Fakt ist: Die Zahl der Intensivpatienten steigt wieder – aber auf niedrigem Niveau.

„Aus Sicht des Personals können wir glücklicherweise noch sagen, dass wir nicht an der Belastungsgrenze sind. Aber es ist schon frustrierend für uns als Mediziner, für das Pflegepersonal und alle, die in dieser Sparte arbeiten, zu sehen, dass es jetzt wieder losgeht“, erklärt Oberarzt Dr. Ishar-Singh Gil vom Uniklinikum Mannheim im SWR. Man sei vorbereitet und habe mehr Erfahrungswerte aus den drei vorherigen Wellen. In der Uniklinik Heidelberg sei die Auslastung ebenfalls gering, die Neckar-Odenwald-Kliniken und die GRN-Klinik in Sinsheim haben aktuell gar keine Covid-19-Intensivpatienten (Stand: 10. August).

Long-Covid-Patienten können offenbar an 203 Symptomen leiden (Symbolbild).
Die allermeisten Corona-Intensivpatienten sind nicht gegen das Virus geimpft. (Symbolbild). © Jefferson Bernardes/dpa

Deutlich sei bei den Intensivfällen jedoch auch: „Ich würde sagen, 99 Prozent der Patienten sind ungeimpft. Das zeigt, dass die Impfung wirkt“, mahnt der Oberarzt der Corona-Station. Dementsprechend frustrierend sei es für ihn und Kollegen, dass schwere oder gar tödliche Krankheitsverläufe mit einer Impfung in der Regel vermeidbar gewesen wären.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Mannheim46,4
LK Lörrach39,8
LK Main-Tauber-Kreis32,5

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen9,0
LK Böblingen11,5
LK Tübingen13,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal71,8
LK Kaiserslautern50,0
SK Kaiserslautern46,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens5,0
LK Südwestpfalz6,3
LK Bitburg-Prüm8,1

Corona in BW und RLP: 3G-Regel in Baden-Württemberg schon ab Montag

Update vom 12. August, 7:16 Uhr: Wer sich in Baden-Württemberg ins öffentliche Leben stürzen will, der muss höchstwahrscheinlich bereits ab Montag (16. August) die 3G-Voraussetzung erfüllen – sprich getestet, vollständig geimpft oder genesen sein. An jenem Tag soll eine neue Corona-Landesverordnung in Stuttgart beschlossen werden, in der nach zig Monaten die 7-Tage-Inzidenz plötzlich keine Rolle mehr als Richtwert für Lockerungen und Beschränkungen spielt. Demnach darf ab Montag nur noch ins Theater, Konzert, Restaurant oder auch zum Friseur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Dabei soll es egal sein, ob die aktuelle Inzidenz im jeweiligen Stadt- oder Landkreis bei 10, 40 oder 90 liegt.

Laut neuer Verordnung, an der derzeit fleißig gebastelt wird, müssen alle Ungeimpften in Discos oder auch bei Indoor-Kultur-Events einen negativen PCR-Test vorlegen. Für die Gastronomie (Innenbereich), im Friseur-Salons und bei körpernahen Dienstleistungen reicht dagegen ein Schnelltest. Dank 3G-Regel entfallen auch die Personenbegrenzungen bei Veranstaltungen aller Art! Heißt: In Discos und Clubs dürfen die Betreiber so viele Gäste reinlassen, wie in der jeweiligen Location in vor-Corona-Zeiten erlaubt gewesen sind.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Mannheim41,5
LK Lörrach36,7
LK Rhein-Neckar-Kreis29,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen9,0
LK Tübingen10,5
LK Sigmaringen10,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal77,9
SK Kaiserslautern42,0
LK Kaiserslautern39,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens2,5
LK Bitburg-Prüm3,0
LK Südwestpfalz5,3

Corona in BW und RLP: Gesundheitsminister räumt ein – Tausende Geimpfte an Covid-19 erkrankt

Update vom 11. August, 7:19 Uhr: Eine Lanze fürs Impfen hat einmal mehr der baden-württembergischen Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) gebrochen: Allein in seinem Bundesland habe die Corona-Impfkampagne geschätzt rund 5.000 Todesfälle verhindert, wie Lucha am Mittwochmorgen im SWR mit Bezug auf eine Modellrechnung des Robert Koch-Instituts (RKI) ausgeführt hat: „Wir haben 10.000 Krankenhausaufenthalte und 100.000 Infektionen verhindert.“ Der Minister räumte jedoch ein, dass trotz vollständiger Impfung rund 7.000 Menschen an Covid-19 erkrankt seien – jedoch ohne schwere Verläufe oder gar Todesfälle.

Das RKI hatte zuvor eine Analyse veröffentlicht, nach der durch die Impfkampagne im Verlauf der dritten Corona-Welle geschätzt 38.300 Todesfälle verhindert wurden. Die Zahl der verhinderten Meldefälle wird auf über 706.000 beziffert, die der stationären Patienten auf mehr als 76.600, die der Patienten auf Intensivstation auf knapp 20.000.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Mannheim37,3
LK Main-Tauber-Kreis35,5
LK Lörrach33,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Emmendingen7,8
LK Tübingen8,3
LK Neckar-Odenwald-Kreis9,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal65,6
SK Kaiserslautern52,0
LK Kaiserslautern35,9

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens, LK Bitburg-Prüm5,0
LK Südwestpfalz5,3
Sk Speyer5,9

Corona in BW und RLP: Inzidenz-Sprung – Mannheim erreicht traurigen Höchstwert

Update vom 10. August, 6:57 Uhr: Während ganz Deutschland mit Spannung die Ergebnisse des heutigen Corona-Gipfels mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den 16 Ministerpräsidenten erwartetet, wächst in Mannheim die Sorge vor Verschärfungen der Regeln. Grund: Mit laut Robert Koch-Institut (RKI) aktuell 34,4 hat die Quadratestadt die höchste 7-Tage-Inzidenz in ganz Baden-Württemberg – ein deutlicher Sprung um 5,4 gegenüber dem Vortag! Sollte der Wert über 35 klettern und stabil fünf Tage darüber verharren, rutscht Mannheim in die Inzidenzstufe 3.

Luftaufnahme vom Wasserturm Mannheim
In Mannheim drohen Verschärfungen aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen. (Symbolfoto) © MANNHEIM24/Klaudia Prill 

Noch größere Sorgen hat man im rheinland-pfälzischen Frankenthal: Mit 63,6 ist man bundesweit in der Top 10 der Stadt- und Landkreise mit der schlechtesten Inzidenz. Nur fünf Kreise haben einen noch höheren Wert. Somit ist man in diesem unrühmlichen Ranking gegenüber dem Vortag sogar noch einen Platz geklettert.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Mannheim34,4
LK Main-Tauber-Kreis34,0
LK Lörrach31,5

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Sigmaringen6,9
LK Tübingen7,0
LK Neckar-Odenwald-Kreis7,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal63,6
SK Kaiserslautern47,0
LK Kaiserslautern34,0

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Pirmasens2,5
LK Südwestpfalz4,2
LK Bitburg-Prüm6,1

Corona in BW und RLP: Inzidenz über 61 – Diese Stadt ist der Hotspot im Südwesten

Update vom 9. August, 7:13 Uhr: Einen Tag vor den Ministerpräsidenten will der baden-württembergische Landtag in Stuttgart über die nächsten Schritte in der Corona-Pandemie beraten. Inhalt einer von den Fraktionen der SPD und der FDP beantragten und zum Teil öffentlichen Sondersitzung des Sozialausschusses am Montag (9. August) um 12 Uhr sei eine Debatte über die Ziele des Landes, teilten Sprecher der Parteien vorab mit. Die Vorentscheidungen dürften nicht allein in der Hand von Regierungen liegen. „Wir gewählten Abgeordneten müssen einbezogen werden“, sagte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Dorothea Kliche-Behnke. Die Ministerpräsidenten der Länder wollen sich am 10. August zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie abstimmen. Ursprünglich war die nächste MPK für Ende August geplant.

Blick in einen Impfbus.
Blick in einen Impfbus. © Uwe Anspach/picture alliance/dpa

In Rheinland-Pfalz haben sich vergangene Woche rund 4.500 Menschen in sechs Impfbussen gegen das Coronavirus impfen lassen, wie das zuständige Gesundheitsministerium dem SWR mitgeteilt hat – etwas mehr als die Hälfte der Impflinge (52 Prozent) habe sich für den Wirkstoff von Johnson & Johnson entschieden. Die am 2. August gestartete Aktion geht am heutigen Montag weiter (Wochenplan hier). Umgesetzt wird die Sonderimpfaktion mit dem Deutschen Roten Kreuz und in Kooperation mit Aldi, Penny, Rewe, Edeka und Wasgau. Ziel der Aktion der Landesregierung ist es, noch Unentschlossenen ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot zu machen. Ganz nach dem Motto, wenn die Menschen nicht zum Impfstoff kommen, dann kommt der Impfstoff eben zu den Menschen.

Corona in BW und RLP: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten/niedrigsten Inzidenzen

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Main-Tauber-Kreis34,0
LK Lörrach31,5
SK Mannheim29,0

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Sigmaringen3,8
SK Ulm5,5
LK Tübingen7,0
Blick in die menschenleere Fußgängerzone in Frankenthal.
Blick in die menschenleere Fußgängerzone in Frankenthal. © LUDWIGSHAFEN24/Peter Kiefer

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal61,5
SK Kaiserslautern51,0
SK Worms32,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Südwestpfalz1,1
SK Pirmasens5,0
LK Bitburg-Prüm7,1

Corona in BW und RLP: Inzidenz in Frankenthal explodiert – Platz 7 in Deutschland

Erstmeldung vom 8. August: Die Zahl der Corona-Infektionen ist in Baden-Württemberg um 390 auf 507.781 gestiegen, weshalb auch die 7-Tage-Inzidenz eine leichte Steigerung auf 16,9 vorweist. Während die Inzidenz in Heidelberg gleich geblieben ist, nähert sich Mannheim langsam wieder der 30er-Marke. Die Stadt hat damit die zweithöchste Inzidenz des gesamten Bundeslandes und liegt direkt hinter dem Landkreis Lörrach mit 31,0. Eine Stadt in Rheinland-Pfalz hat es sogar geschafft, den siebthöchsten Wert in Deutschland zu erreichen. In Frankenthal ist der Wert explodiert und innerhalb eines Tages von 39,0 auf 57,4 gestiegen. Direkt dahinter liegt Kaiserslautern mit weiterhin 51,0.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Lörrach31,0
LK Main-Tauber-Kreis28,7
SK Heilbornn27,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Sigmaringen3,8
SK Ulm6,3
LK Neckar-Odenwald-Kreis7,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Frankenthal57,4
SK Kaiserslautern51,0
SK Worms32,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Südwestpfalz1,1
SK Pirmasens5,0
SK Zweibrücken8,8

(dpa/dh/pek)

Auch interessant

Kommentare