1. Heidelberg24
  2. Region

Corona-Regel in BW: Um die Hälfte! Quarantäne-Zeit wird deutlich verkürzt

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Baden-Württemberg - Bayern macht‘s schon, Rheinland-Pfalz plant es – jetzt will auch BW eine neue Quarantäne-Regel. Was das für die Isolationszeit bedeutet:

Jetzt also auch im Ländle! Nachdem bereits mehrere Bundesländer bei einer Verkürzung der vorgegebenen Isolationszeit für Corona-Infizierte voranpreschen, soll sie auch in Baden-Württemberg künftig nur noch fünf Tage dauern. Darauf verständigten sich am Donnerstag (28. April) das Sozialministerium und die Fraktionschefs von Grünen und CDU, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen in Stuttgart erfahren hat.

BundeslandBaden-Württemberg
LandeshauptstadtStuttgart
Einwohnerzahl11.103.043 (31. Dezember 2020)
MinisterpräsidentWinfried Kretschmann (Grüne)

Corona in BW: In diesen Fällen entfällt das „Freitesten“

In Baden-Württemberg, wo sich seit Beginn der Pandemie im März 2020 bereits über 3,4 Millionen Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben, gilt bislang für Infizierte eine verpflichtende Isolation von zehn Tagen – mit einem möglichem „Freitesten“ frühestens nach sieben Tagen. Bislang 15.726 Menschen sind im Südwesten an oder mit Corona gestorben (RKI-Stand 28. April).

Ab Anfang Mai soll im Südwesten zudem ein abschließendes Freitesten nach fünf Tagen für die meisten Menschen entfallen, sofern sie zwei Tage keine Symptome mehr hatten. Ausnahmen gibt es jedoch für das Personal in Kliniken oder Pflegeheimen. Baden-Württemberg plant außerdem den Wegfall der Maskenpflicht bei Zahnärzten.

Neue Quarantäne-Regel in BW: In Bayern gilt sie bereits, Thüringen und Rheinland-Pfalz folgen

Baden-Württemberg folgt damit dem Beispiel Bayerns, wo diese Regelung schon seit Mitte April gilt und umgesetzt wird. Auch Thüringen und Rheinland-Pfalz haben eine auf fünf Tage verkürzte Isolation angekündigt. Am Donnerstagabend wollten die Gesundheitsminister von Bund und Ländern über eine einheitliche Linie beraten.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Bundesminister Karl Lauterbach (SPD) hatte ein zunächst vorgesehenes weitgehendes Ende der Isolationspflicht zurückgenommen. Eine Isolation für Infizierte soll weiter von den entsprechenden Gesundheitsämtern angeordnet werden – bei der Quarantäne für Kontaktpersonen von Infizierten könnte dies aber möglicherweise entfallen. (dpa/pek)

Auch interessant

Kommentare