Entwicklungen im News-Ticker

Coronavirus: Strohhutfest wird verschoben – „leider alternativlos“

Das Coronavirus breitet sich weiter in Deutschland aus. Das hat auch Auswirkungen auf die Veranstaltungen in der Region. Alle Entwicklungen und Infos auf einen Blick: 

  • Coronavirus breitet sich in Deutschland immer weiter aus.
  • In ganz Deutschland werden Messen und Großveranstaltungen abgesagt.
  • Es herrscht Kontaktverbot von mehr als zwei Personen.
  • Auch Veranstaltungen die erst in einigen Monaten stattfinden, werden abgesagt. 
  • Eine Übersicht über die abgesagten Events in der Region:

Update vom 30. März: Das Frankenthaler Strohhutfest ist eines der größten Straßenfeste der Pfalz und wurde 1973 ins Leben gerufen. An vier Tagen lockt das Fest jedes Jahr rund 250.000 Besucher aus Frankenthal und der Region in die Innenstadt. Mehr als 100 Zelte und Stände – viele von Frankenthaler Vereinen betrieben – bieten Speisen und Getränke aus aller Welt an. 

Das beliebte Strohhutfest in Frankenthal muss verschoben werden. 

Doch nicht in diesem Jahr! Wie die Stadt Frankenthal am Montag mitteilt, findet das Strohhutfest nicht wie geplant vom 21. bis 24. Mai statt. Das Fest soll aber an einem noch nicht festgelegten Termin im Jahresverlauf nachgeholt werden, wenn es die Gesamtlage zulässt. Auch die Wahl der Miss Strohhut wird verschoben.

Coronavirus in Frankenthal: Strohhutfest wird verschoben – „leider alternativlos“

Oberbürgermeister Martin Hebich begründet diese Entscheidung mit der aktuellen Corona-Pandemie: „Wir bedauern sehr, nicht wie geplant Ende Mai gemeinsam feiern zu können. Angesichts der raschen Ausbreitung des Coronavirus und der bereits voraussehbaren Folgen ist die Verschiebung des Strohhutfestes aber leider alternativlos.“

Coronavirus: halle02 startet Crowdfunding-Kampagne

Update vom 25. März: Aufgrund der Veranstaltungen, die abgesagt werden müssen, steht die halle02 in Heidelberg vor dem Ruin. Eine Crowdfunding-Kampagne soll den beliebten Club retten. Doch das Fundingziel ist hoch!

Update vom 16. März, 7:30 Uhr: Unzählige Veranstaltungen in der Region müssen aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. Viele Betriebe müssen sogar ganz die Arbeit niederlegen, dazu gehören das Miramar in Weinheim, die Badewelt Sinsheim und das Cinema Quardat in Mannheim. Viele Einrichtungen wissen noch nicht, wann sie wieder eröffnen werden.

Grüßen in Zeiten der Corona-Krise: So kannst Du alternativ "Hallo" sagen

Update vom 12. März, 18:30 Uhr: Eine Absage folgt der nächsten und so verkünden auch die Veranstalter der Time Warp, dass das Techno-Festival in Mannheim dieses Jahr nicht stattfinden wird. Grund hierfür sei die Verfügung des Landes Baden-Württemberg, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern abzusagen. Die Time Warp, die eigentlich am 4. April auf dem Maimarktgelände stattgefunden hätte, ist schon seit dem Jahr 2000 in Mannheim und gilt als eines der renommiertesten Indoor-Techno-Events deutschlandweit. Die Veranstalter zeigen sich auf ihrer Webseite sehr betroffen, aber akzeptieren die Entscheidung, da ihnen die Gesundheit ihrer Gäste am Herzen liege. Insgesamt waren schon 20.000 Karten für die diesjährige Time Warp verkauft. Ticketinhaber werden bald kontaktiert, heißt es des Weiteren.

Auch das Konzert von Nico Santos am 25. März wird abgesagt. Fans müssen sich auf den Ersatztermin am 9. Dezember gedulden. Auch die VETERAMA auf dem Hockenheimring darf aufgrund der behördlichen Anordnung nicht stattfinden. Der Oldtimer-Markt hätte vom 3. bis 4. April in Hockenheim stattgefunden.

Coronavirus in der Region: Konzerte und Volksfeste abgesagt

Update vom 12. März, 17:09 Uhr: Mit großen Bedauern sagt die Stadt Heidelberg den alljährlichen Heidelberger Frühling ab. Das Festival war für den 21. März bis zum 24. April angesetzt. Alle Tickets werden laut Veranstalter vollständig rückerstattet.

Update von 13 Uhr: Auch das Konzert von James Blunt in der SAP Arena in Mannheim wird verschoben. Ursprünglich hätte der Sänger am Montag (16. März) in Mannheim auftreten sollen. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, der Ersatz-Termin soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. 

Update vom 11. März, 12 Uhr: Wie die Stadt Schriesheim auf Facebook verkündet, wird der Mathaisemarkt 2020 vorzeitig beendet. Das zweite Festwochenende ab Freitag (13. März) wird nicht stattfinden und auch alle damit verbundenen Veranstaltungen abgesagt. 

Coronavirus in der Region: Diese Veranstaltungen werden abgesagt oder verschoben

  • Strohhutfest in Frankenthal abgesagt.
  • Maimess und Stadtfest in Mannheim abgesagt. 
  • SRH Dämmer Marathon abgesagt
  • Parkfest in Ludwigshafen abgesagt
  • Stadtfest Ludwigshafen abgesagt
  • VETERAMA auf dem Hockenheimring abgesagt
  • ITR-Test in Hockenheim (16. bis 19. März) abgesagt
  • bis auf Weiteres alle Veranstaltungen in der halle02 in Heidelberg
  • ab sofort alle Veranstaltungen, öffentliche englischsprachige Bibliothek und Sprachschule im DAI Heidelberg geschlossen
  • Schlagernacht des Jahres in der SAP Arena verschoben
  • das Capitol in Mannheim bleibt bis zum 19. April geschlossen
  • alle Veranstaltungen des Circus Korne auf dem Neuen Messplatz in Mannheim
  • Nico Santons veschoben
  • Time Warp Mannheim abgesagt
  • Heidelberger Frühling abgesagt
  • Mathaisemarkt Schriesheim (abgebrochen)
  • James Blunt in der SAP Arena verschoben
  • Rheinland-Pfalz-Tag abgesagt
  • OsterVarieté in Leimen (verschoben, Termin wird gesucht)
  • Maxi Gstettenbauers (verlegt auf den 13. September in Mannheim)
  • Santiano (27. April 2020): Abgesagt, ein Ersatztermin am 2. November
  • Verkaufsoffener Sonntag in Trier (abgesagt)
  • Maimarkt in Mannheim (abgesagt)
  • Stadtteiltag in Neuostheim und Neuhermsheim abgesagt
  • Cinema Quadrat in Mannheim stellt Betrieb ein. 
  • Theater und Orchster in Heidelberg stellt Betrieb ein. 
  • Keine Vorführungen und Veranstaltungen im Karlstorkino Heidelberg bis zum 19. April 
  • Eishockey-Playoffs (abgesagt)
  • Filmtheater Spickert in Mannheim stellt Betrieb ein. 
  • Miramar Weinheim stellt Betrieb ein. 
  • Badewelt Sinsheim stellt Betrieb ein.
  • The Australian Pink Floyd Show (verschoben auf 4. Juni)
  • Rhein-Neckar Löwen vs. HC Erlangen (19. März 2020): Abgesagt, ein Ersatztermin wird noch gesucht
  • Sommertagszug in Speyer (abgesagt)
  • Spiel TSG Hoffenheim gegen SC Paderborn (21. März) findet im leeren Stadion statt.
  • DTM-Test auf dem Hockenheimring (16. bis 19. März) unter Ausschluss der Öffentlichkeit
  • Mittelalterlicher Jahrmarkt Mannheim (abgesagt)
  • Mandelblütenfest in Gimmeldingen (abgesagt)
  • Radio Regenbogen Award (abgesagt) 
  • Tanzschule Nuzinger (nur per Live-Stream, Infos dazu auf der Webseite)
  • Minister Manfred Lucha in Mannheimer Hafenkirche (abgesagt)
  • BASF-Veranstaltungen vom 10. bis 14. März (abgesagt)

Coronavirus: Verbot für alle Großveranstaltungen – auch Maimarkt abgesagt

Update vom 10. März, 19:28 Uhr: Der beliebte Maimarkt in Mannheim, der jährlich 350.000 Besucher anlockt, findet dieses Jahr nicht statt. Das bestätigt die Geschäftsführerin Stefany Goschmann dem "Rhein-Neckar-Fernsehen". Sie bezieht sich dabei auf das Verbot vom Gesundheitsministerium Baden-Württemberg, das Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen untersagt. Die Absage sei ein riesiger Schock für Veranstalter, Besucher und Aussteller. Am Mittwoch wolle man allen Beteiligten darüber informieren.

Coronavirus: Baden-Württemberg will alle Großveranstaltungen verbieten

Update, 16:55 Uhr: DasLand Baden-Württemberg will eine bindende Verordnung auf den Weg bringen, die alle Veranstaltungen mit über 1.000 Menschen verbietet. Für Kommunen werde dies eine "verbindliche Leitlinie", wie Gesundheitsminister Manne Lucha am Dienstag in Stuttgart sagt. Mit dem Verbot, das vor allem den Sport, Messen und die Kultur treffen dürfte, sollen Infektionsketten unterbrochen werden. Das Kabinett werde die Rechtsverordnung im Laufe der kommenden Tage beschließen, kündigt das Ministerium an.

Coronavirus: Gesundheitsminister empfiehlt Absage von Großveranstaltungen

Meldung vom 10. März: Da sich immer mehr Menschen mit dem Coronavirus infizieren, empfiehlt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern abzusagen. Dieser Empfehlung gehen viele Veranstalter auch in der Rhein-Neckar-Region nach. Welche Veranstaltungen in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Region aufgrund des Coronavirus abgesagt werden (Stand: 10. März):

Wegen Coronavirus: Diese Veranstaltungen könnten abgesagt werden

  • Veranstaltungen in der SAP Arena finden vorerst statt. Könnten jedoch je nach Lage ebenfalls abgesagt werden.

Update vom 6. März: Wegen des Coronavirus wurde der DTM-Test aus dem Risikogebiet in Monza (Italien) nach Hockenheim verlegt. Jetzt hat die DTM-Dachgesellschaft ITR bekannt gegeben, dass der Test auf dem Hockenheimring (16. bis 19. März) unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird. Auf den Rängen werden somit keine Zuschauer erlaubt sein. Am Freitag ist die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Baden-Württemberg auf 96 gestiegen. 

Coronavirus in der Region: Mandelblütenfest und Krempelmarkt wurden abgesagt!

Update, 10:20 Uhr: Nicht nur das Mandelblütenfest in der Pfalz wird wegen des Coronavirus abgesagt, nun findet auch der beliebte Krempelmarkt in Mannheim nicht statt. Der Flohmarkt, der bereits seit 50 Jahren besteht und Überschüsse an unterschiedliche Organisationen spendet, hätte am 7. März auf dem neuen Messplatz stattfinden sollen. „Mit dieser Maßnahme wollen wir einer schnellen Verbreitung der Lungenkrankheit COVID-19 Corona-Virus entgegenwirken. Auf dem Markt kommen sehr viele Menschen auf dem Weg von Stand zu Stand in direkten Kontakt. Wir wollen kein Risiko eingehen und sehen diese Entscheidung im Sinne unserer Fürsorgepflicht. Wir bitten alle Krempelmarkt-Liebhaber um ihr Verständnis. Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen aber wir glauben mit dieser Absage einer Verbreitung (etwas) Einhalt zu gebieten. In der Hoffnung, dass diese Absage eine bisher nicht dagewesene und einmalige Maßnahme bleibt, freuen wir uns auf ein gesundes Wiedersehen mit unseren Austellern und Besuchern“, so Timo Knapp, Vorstandsmitglied des Projekts Freiraum e.V.. 

Coronavirus: Mandelblütenfest in Gimmeldingen abgesagt

Update vom 4. März, 7 Uhr: In Rheinland-Pfalz werden erste Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst weit einzudämmen: Das beliebte Mandelblütenfest in Gimmeldingen findet 2020 nicht statt! Das teilt die Stadt Neustadt am Dienstagabend mit. Das Mandelblütenfest hätte am 14. und 15. März stattfinden können. Erst am Dienstagabend wurde der fünfte Fall in Rheinland-Pfalz bestätigt.

Nachdem sich bereits mehrere Mannheimer mit dem Coronavirus angesteckt haben, ergreift das Theresienkrankenhaus Vorsichtsmaßnahmen um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern: Besucher werden durch die Cafeteria im Innenhof ins Krankenhaus geführt. Dort finden sie dann zwei Eingänge vor: einer für nicht-infektiöse Patienten und Besucher sowie einer für Patienten, die möglicherweise mit Corona erkrankt sind. Nicht überall sind die Behörden so rigoros wie im Theresienkrankenhaus in Mannheim: Ein Altenheim in Bad Rappenau steht seit einigen Tagen unter Quarantäne. Allerdings wird diese Quarantäne nicht sehr strikt eingehalten, was viele den Sinn und Zweck der Maßnahme in Frage stellen lässt.

Coronavirus: Sind Veranstaltungen im Rhein-Pfalz-Kreis gefährdet?

Erstmeldung vom 3. März: Das Coronavirus breitet sich weiter in Deutschland aus. Rund 190 Fälle wurden in der Bundesrepublik bereits bestätigt – darunter 30 in Baden-Württemberg. Um das Virus einzudämmen und zu bekämpfen, wurden in den vergangenen Tagen bereits zahlreiche Messen in Deutschland abgesagt. In europäischen Ländern wie Frankreich oder der Schweiz wurden Großveranstaltungen sogar komplett verboten. Doch wie sieht es mit den Veranstaltungen in der Region aus? Alle aktuellen Entwicklungen:  

Coronavirus: Werden Veranstaltungen wie Mathaisemarkt und Maimarkt abgesagt?

Für die Veranstalter in der Region besteht angesichts der Ausbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg noch kein Grund zur Panik. „Wir gehen davon aus, dass der Maimarkt wie geplant vom 25. April bis 5. Mai 2020 stattfindet“, teilt zum Beispiel Maimarkt-Pressesprecher Walter Schmich am Montag mit. Die Sicherheit und Gesundheit der Menschen habe für die Maimarkt-Gesellschaft oberste Priorität. Dementsprechend verfolge man die aktuelle Berichterstattung zum Coronavirus sehr aufmerksam und stehe in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden. So könne man Anpassungen und Maßnahmen für das Messegelände in Mannheim ergreifen, sobald sich neue Entwicklungen ergeben. In Mannheim gibt es aktuell drei bestätigte Fälle des Coronavirus, in Heidelberg wird ebenfalls ein infizierter Patient behandelt. 

Coronavirus in Baden-Württemberg: Mathaisemarkt in Schriesheim soll stattfinden – aber...

Auch der 441. Mathaisemarkt vom 6. bis 15. März in Schriesheim soll laut aktuellem Stand stattfinden. Die Stadt Schriesheim hat am Montag auf ihrer Facebook-Seite gemeldet, dass das Fest wie vorgesehen stattfinden wird – jedoch unter Vorbehalt. 

Demnach beobachte die Stadtverwaltung die weiteren Entwicklungen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Rhein-Neckar-Kreis. „Sollten von übergeordneten Behörden konkrete Handlungsempfehlungen ausgesprochen werden, wird die Stadtverwaltung Schriesheim die Lage neu beurteilen und gegebenenfalls über weitere Maßnahmen entscheiden“, heißt es in der Mitteilung.

Coronavirus: Veranstaltungen und Messen in Deutschland abgesagt

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus wurden in den vergangenen Tagen bereits deutschlandweit Messen und Großveranstaltungen abgesagt. Am Dienstag fiel beispielsweise die Entscheidung, dass die Leipziger Buchmesse nicht stattfinden wird. Die Frühlingsschau der Buchbranche hätte vom 12. bis 15. März stattfinden sollen. Auch die Tourismusbörse ITB in Berlin, die Pro Wein in Düsseldorf und die Internationale Handwerksmesse in München wurden bereits abgesagt. Das Coronavirus wurde inzwischen in fast allen Bundesländern nachgewiesen. 

Viele Tierbesitzer machen sich derzeit um ihre Lieblinge sorgen und stellen sich die Frage, ob das Coronavirus auf Hunde, Katzen und Co. übertragbar ist. Experten klären auf.

dpa/kab/jol

Quelle: Mannheim24

Rubriklistenbild: © LUDWIGSHAFEN24/Pr-Videos/Priebe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare