Bauarbeiten

Vollsperrung zwischen Dossenheim und A5!

+
K4142 und Anschlussstelle A5 ab 17. Juli gesperrt (Symbolfoto)

Dossenheim - Ab Montag müssen die Autofahrer etwas Geduld mitbringen, denn auf der K4142 wird gebaut und saniert. Wie Du die Strecke in Richtung A5 umgehen kannst:

Ab Montag wird die Fahrbahn der Kreisstraße 4142 zwischen dem Ortsende von Dossenheim und der Anschlussstelle zur A5 auf rund 1,3 Kilometer erneuert. Die Kosten für die rund 14.000 Quadratmeter neue Asphaltdecke beträgt etwa 200.000 Euro und ist ein Auftrag vom Rhein-Neckar-Kreis.

Umleitungen

Die Vollsperrung ist in zwei Bauabschnitte aufgeteilt. In der ersten Bauphase wird der Einmündungsbereich und der westliche Knotenpunkt umgebaut. Eine Ampel soll in dieser Zeit den Verkehr regeln. 

Im zweiten Abschnitt wird die Einmündung zur Schwabenheimer Straße und die Einmündung Im Dossenwald bearbeitet. Die Autofahrer müssen über die Landsstraße 531 ausweichen. Anlieger können, soweit die Bauarbeiten das zulassen, zu- und abfahren. 

Die beiden Phasen dauern jeweils eine Woche an. Am 30. Juli sollen voraussichtlich die Bauarbeiten beenden sein.

jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.