10.000 Euro Sachschaden

Auto überschlägt sich: hochschwangere Frau verletzt 

1 von 1
Die hochschwangere 38-Jährige kommt mit Prellungen in ein Krankenhaus. (Symbolfoto)

Sinsheim - Ein dramatischer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der B39. Eine Hochschwangere schleudert mit ihrem Wagen über die Straße, als sie ihrem Lebensgefährten zu Hilfe kommt.

Der Ford eines Mannes auf der B39 in Richtung Sinsheim-Steinsfurt ist liegen geblieben. Seine hochschwangere Lebensgefährtin kommt ihm zu Hilfe und schleppt mit ihrem Opel das Auto ab. 

Kurz vor der Einmündung an der L592 in Richtung Reihen in Höhe des Kirchhardter Berges passiert das Unglück: Aus ungeklärter Ursache, vermutlich Aquaplaning durch das nass Herbstwetter, kommt sie mit ihrem Auto ins Schleudern. Das Auto zieht nach rechts, überschlägt sich einen Abhang hinunter. Die Abschleppstange bricht entzwei. Währenddessen muss der Lebensgefährte, der in seinem Auto sitzt, alles mitansehen ohne eingreifen zu können. Glücklicherweise kann er sein Auto abbremsen. 

Die hochschwangere 38-Jährige muss von einem Notarzt versorgt werden und in ein Klinik gebracht werden. Dort werden ihre Prellungen weiter versorgt. Wie es dem ungebohrenen Baby geht ist nicht bekannt.

Die Feuerwehren aus Sinsheim und Steinsfurt kümmerten sich um die Bergung des Autos. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

pol/tin

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Brutaler Angriff – Zwei Hunde beißen Enzo fast zu Tode! 

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.