1. Heidelberg24
  2. Region

Vom betrunkenen Bayer zum Würstchen-Dieb: Polizei zieht Bilanz nach Wurstmarkt-Wochenende

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Buch

Kommentare

Das erste Wochenende auf dem Dürkheimer Wurstmarkt 2019 ist vorbei.
Das erste Wochenende auf dem Dürkheimer Wurstmarkt 2019 ist vorbei. © LUDWIGSHAFEN24/Sascha Kraft

Bad Dürkheim - Das erste Wochenende auf dem Dürkheimer Wurstmarkt ist vorbei. Die Polizei zieht eine Bilanz und zeigt sich zufrieden – mit einigen Ausnahmen.

Update vom 13. September: Wer am Freitagabend mit der Bahn zum Dürkheimer Wurstmarkt anreisen will, muss mit Einschränkungen rechnen. Denn gegen 14:30 Uhr hat es einen tödlichen Autounfall auf einem Bahnübergang am Feldweg gegeben.

Erstmeldung vom 10. September: Das erste Wurstmark-Wochenende ist vorbei. Die Polizei zeigt sich sichtlich zufrieden mit den Besuchern in Bad Dürkheim: Die Meisten feiern friedlich, doch es gibt auch den ein oder anderen Unruhestifter, dem die Weinschorle zu Kopf steigt. Die kuriosesten Einsätze der Polizei auf dem Wurstmarkt zusammengefasst:

Auch interessant: „Aktenzeichen XY“ sucht DIESE skrupellosen Diebe!

Dürkheimer Wurstmarkt: Polizeieinsätze am Samstag (7. September)

Dürkheimer Wurstmarkt: Polizeieinsätze am Sonntag (8. September)

Dürkheimer Wurstmarkt: Polizeieinsätze am Montag (9. September)

Trotz einiger Körperverletzungen und Diebstähle verläuft das erste Wochenende auf dem Dürkheimer Wurstmarkt aus polizeilicher Sicht relativ ruhig. Während die Polizei sich 2018 noch besorgt über die steigende Anzahl an betrunkenen Jugendlichen auf dem Wurstmarkt gezeigt hatte, ist 2019 (bis jetzt) noch keine Rede davon.

jab/pol

Auch interessant

Kommentare