1,6 Promille

Betrunkener (64) verursacht spektakulären Unfall

+

Eberbach - Dieses Ausparkmanöver ging mächtig in die Hose. Ein betrunkener 64-Jähriger fährt rückwärts aus seinem Parkplatz. Dabei geht so ziemlich alles schief, was schief gehen kann.

Bei diesem Anblick müssen die Polizisten nicht schlecht gestaunt haben...

Am Freitagnachmittag gegen 16:30 Uhr wollte ein 64-jähriger Mazda-Fahrer rückwärts aus seinem Parkplatz auf die Fahrbahn im Auweg ausparken. Dabei liegt die Betonung auf „wollte“, denn so wirklich hingehauen hat das Ausparkmanöver nicht.

Beim Rückwärtsfahren überquerte der 64-Jährige die gegenüberliegende Fahrbahn, durchstieß anschließend die Hecke eines angrenzenden Grundstücks und streifte dann mit der linken Autoseite die Hauswand und ein Fenster des dortigen Anwesens.

Erst eine Steinmauer konnte den Fahrer stoppen.

Knapp einen Meter von der Hauswand entfernt kam der Wagen des 64-Jährigen nämlich auf der Mauer aufsitzend und schräg an die Hauswand liegend zum Stehen.

Vor Ort wurde dann auch schnell klar, wie der Mann auf wenigen Metern derartig die Kontrolle über seinen Wagen verlieren konnte: Er war betrunken. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Auf dem Revier musste er nicht nur Blut, sondern auch seinen Führerschein lassen.

Am Mazda des 64-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Schäden am Haus werden auf 5.000 Euro geschätzt. Der 64-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

ots/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare